Anzeige
Anzeige

Vorschau - bild der wissenschaft

Die kosmische Evolution

Symbolbild Universum
(Bild: ESA/Gaia/DPAC, A. Brown, S. Jordan, T. Roegiers, X. Luria, E. Masana, T. Prusti, A. Moitinho)
Das Universum sieht heute ganz anders aus als vor Jahrmilliarden. Nun haben Kosmologen die Geschichte der Sternenentwicklung entschlüsselt. Demnach erreichte die Aktivität im All vier Milliarden Jahre nach dem Urknall ihren Höhepunkt mit der Entstehung neuer Sonnen. Seit diesem Baby-Boom ist die Geburtenrate gesunken, und inzwischen geht der Weltraum einem kosmischen Dämmerungszustand entgegen. Auch über Struktur und Entwicklung der Milchstraße haben Astrophysiker neue Erkenntnisse gewonnen – mithilfe der Daten des Gaia-Satelliten.

Weitere Themen in der März-Ausgabe:

Endlagerung
Wohin mit dem Atommüll?
Ein Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung hat im letzten Herbst für viel Aufsehen gesorgt. Denn er belegt: Über die Hälfte Deutschlands kommt theoretisch für den Bau eines Endlagers für radioaktive Abfälle infrage. Doch das war erst der Anfang der aufwendigen Suche nach einem sicheren Ort für den deutschen Atommüll. bild der wissenschaft erklärt die Hintergründe.
.
Klima
Eisiges Gedächtnis
Die Gletscher weltweit schmelzen rasant. Mit dem Eis gehen kostbare Zeugnisse vom Klima der Vergangenheit verloren, aber auch historische Informationen. Forscher ziehen deshalb von einigen Gletschern Eisbohrkerne, die in der Antarktis für kommende Generationen aufbewahrt werden sollen.

Medizin
Quälender Tinnitus
Mehr als vier Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden unter chronischem Tinnitus. Wenn das Pfeifen oder Rauschen nicht mehr aufhört, kann das zu Schlafstörungen bis hin zu Depressionen führen. Mit Medikamenten lassen sich die Phantomgeräusche nicht behandeln, bisher hilft nur Verhaltens- oder Musiktherapie. Ein neuer vielversprechender Ansatz ist die „Bimodale Neuromodulation“, die direkt am Gehirn ansetzt.

Das nächste Heft erscheint am 16. Februar 2021.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

al|ter|nie|ren  〈V. i.; hat〉 1 wechseln, abwechseln zw. zweien 2 〈Metrik〉 regelmäßig zw. einsilbiger Hebung u. Senkung wechseln ... mehr

hoch|mo|ti|viert  auch:  hoch mo|ti|viert  〈[–vi:rt] Adj.〉 sehr, äußerst motiviert ... mehr

Su|tur  〈f. 20; Anat.〉 1 〈Anat.〉 Verbindungsstelle der Schädelknochen 2 〈Med.〉 chirurg. Naht ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige