DAMALS 07/2011 Der Schwarze Tod - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 07/2011

Der Schwarze Tod

In nur sechs Jahren raffte die Pest von 1347 bis 1353 knapp ein Drittel der europäischen Bevölkerung hinweg. Ganze Landstriche wurden damals entvölkert, Landwirtschaft und Handel brachen zusammen. Vergleichbare Epidemien haben die Menschheit aber auch zu anderen Zeiten heimgesucht. So breitete sich die sogenannte Justinianische Pest im 6. Jahrhundert in atemberaubender Geschwindigkeit im gesamten Mittelmeerraum aus. Doch war Pest immer gleich Pest? Woherwissen wir, welche Krankheit mit diesem Begriff jeweils gemeint war? Rechts: Der Tod erwürgt ein Pestopfer, böhmische Buchmalerei, 14. Jahrhundert. (AKG/Werner Forman)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Apo|chro|mat  〈[–kro–] m. 1; Opt.〉 Linsensystem, bei dem die chromatische Aberration für mindestens drei Farben u. die sphärische Aberration für zwei Farben korrigiert wurde, bes. verwendet bei Fernsehobjektiven, Mikroskopen u. in der Reproduktionstechnik [<grch. apo ... mehr

Leucht|ba|ke  〈f. 19〉 am Ufer aufgestelltes Seezeichen mit Leuchte; Sy Feuerbake ... mehr

Schul|jun|ge  〈m. 17〉 schulpflichtiger Junge ● er hat mich wie einen (dummen) ~n behandelt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige