Titelthema Hannibal – Roms bedrohlicher Feind - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Titelthema

Hannibal – Roms bedrohlicher Feind

HANNIBAL_(249-183_a.C.)_general_cartaginese_transported_from_an_elephant,_guides_its_army_through_the_Alps_in_order_to_attack_the_roman_army_behind,_218_a.C._Stampa_from_painting_of_the_16th_century
Gemälde aus dem 16. Jahrhundert. (Bild: AKG / Foto-teca Gilardi)

Er brachte Rom an den Rand des Untergangs: der Karthager Hannibal (um 247–183 v. Chr.). Während des zweiten Punischen Kriegs fügte das von ihm geführte karthagische Heer den Römern 216 v. Chr. bei Cannae eine vernichtende Niederlage zu. Hannibals Alpenüberquerung  im Jahr 218 v. Chr. mit rund 50 000 Soldaten und 37 Kriegselefanten gilt als strategische Meisterleistung. Dennoch unterlag Karthago nach langem Ringen den Römern. Und Hannibal beging 183 v. Chr. Selbstmord, als ihm die Gefangennahme drohte.

Das Januar-Heft erscheint am 19. Dezember 2019

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ein|tags|flie|ge  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Ordnung der Insekten, unauffällig gelb– bis graubraun gefärbtes, zarthäutiges Tier mit meist zwei Flügelpaaren u. langen Schwanzborsten, lebt nach langer Entwicklung meist nur einen Tag als Vollinsekt: Ephemeroptera 2 〈fig.〉 kurzlebige Sache, kurzlebige Erscheinung ... mehr

♦ Ni|tro|gen  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: N〉 = Nitrogenium

♦ Die Buchstabenfolge ni|tr… kann in Fremdwörtern auch nit|r… getrennt werden.

Mas|sen|psy|cho|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Zweig der Psychologie, der sich mit dem Verhalten der Menschen als ungegliederter Masse u. der Beeinflussung des Einzelnen durch diese Masse beschäftigt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige