bild der wissenschaft 01-2020 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Nachrichtenquellen

bild der wissenschaft 01-2020

Cover 01-2020Zu den Nachrichten in der Rubrik „Magazin“ in der bild der wissenschaft-Ausgabe 01/2020, finden Sie hier die Quellen und weiterführende Informationen.

Eine neue Simulation zeigt die Entwicklung des Kosmos erstmals in großem Maßstab und trotzdem detailreich – eine zuvor unerreichte Kombination. (Monthly Notices of the Royal Astronomical Society, doi: 10.1093/mnras/stz2306; doi: 10.1093/mnras/stz2338)

Forscher haben Frauen mit „unmöglichem“ Geruchssinn entdeckt: Sie können Düfte wahrnehmen, obwohl sie keinen Riechkolben besitzen. (Neuron, doi: 10.1016/j.neuron.2019.10.006)

Damit ein Eiskristall entstehen kann, braucht es mindestens 90 Wassermoleküle. Denn erst ab dieser Zahl von Molekülen nimmt Wasser eine Kristallstruktur an und wird zu Eis, wie Physiker herausgefunden haben. (Proceedings of the National Academy of Science, doi: 10.1073/pnas.1914254116)

Forscher haben historische Seitensprünge aufgedeckt. Demnach waren außereheliche Vaterschaften bei unseren westeuropäischen Ahnen insgesamt zwar nicht verbreiteter als heute – in bestimmten Bevölkerungsgruppen häuften sie sich jedoch. (Current Biology, doi: 10.1016/j.cub.2019.09.075)

Anzeige

Bis zu 6200 Jahre alte Felsbilder im Süden Schwedens zeugen von der steinzeitlichen Seefahrt. (Oxford Journal of Archeology, doi: 10.1111/ojoa.12180)

Der Radius des Protons ist offenbar noch kleiner als bisher angenommen, wie eine neue Messung nahelegt. (Nature, doi: 10.1038/s41586-019-1721-2)

Metalle lassen sich mithilfe einer Nanostruktur und speziellen Konstruktionsweise nahezu „unsinkbar“ machen – ihr Auftrieb bleibt selbst mit Löchern und Schäden bestehen.
(ACS Applied Materials and Interfaces, doi: 10.1021/acsami.9b15540)

Die NASA-Raumsonde Voyager 2 hat erste Daten aus dem interstellaren Raum übermittelt. (Nature, doi: 10.1038/s41550-019-0928-3; doi: 10.1038/s41550-019-0920-y; doi: 10.1038/s41550-019-0929-2; doi: 10.1038/s41550-019-0918-5; doi: 10.1038/s41550-019-0927-4)

Wenn vermeintlich ausgestorbene Tierarten wiederentdeckt werden, sprechen Forscher vom Lazarus-Effekt. Das jüngste Beispiel einer solchen Wiederentdeckung ist das Vietnam-Kantschil. (Nature Ecology & Evolution, doi: 10.1038/s41559-019-1027-7)

In 15 Prozent der Aufgaben Fehler machen und zu 85 Prozent richtig liegen – so lernen wir am besten, legen Experimente mit lernfähigen Algorithmen nahe. (Nature Communications, doi: 10.1038/s41467-019-12552-4)

Paläontologen haben einen 99 Millionen Jahre alten Käfer in Bernstein aus Myanmar entdeckt. Das Besondere an diesem Fossil: Es ist der bisher älteste Beweis für eine Bestäubung von Blütenpflanzen durch Insekten. (Proceedings of the National Academy of Sciences, doi: 10.1073/pnas.1916186116)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Au|gen|fal|ter  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Tagfalter mit hellen, auffälligen Augenringen: Sytyridae

Soll|wert  auch:  Soll–Wert  〈m. 1〉 Wert, den eine physikalische od. mathematische Größe haben soll; ... mehr

Pro|to|plas|ma  〈n.; –s; unz.; Biol.〉 die von der Zellmembran umhüllte Grundsubstanz der lebenden Zelle, in der alle Lebensvorgänge ablaufen, Plasma [<grch. protos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige