Anzeige
Anzeige

Nachrichtenquellen

bild der wissenschaft 04-2020

Cover-bdw 4/2020Zu den Nachrichten in der Rubrik „Magazin“ in der bild der wissenschaft-Ausgabe 04/2020, finden Sie hier die Quellen und weiterführende Informationen.

Astronomen ist der bisher genaueste Blick auf die blasenartigen Plasmaströme der Sonnenoberfläche gelungen – dank des größten Sonnenteleskops der Welt. (National Science Foundation)

Im Rahmen des Pan-Cancer-Projekts haben Forscher über 2600 Genome von 38 unterschiedlichen Tumortypen analysiert. Damit liefern sie den bisher umfassendsten Einblick in die Genetik von Krebs. (Nature, doi: 10.1038/s41586-020-1969-6)

Die globale Ozeanzirkulation hat sich in den letzten 30 Jahren deutlich beschleunigt, besonders ausgeprägt ist dieser Trend in allen tropischen Meeren. (Science Advances, doi: 10.1126/sciadv.aax7727)

Biologen haben Honigbienen mit genmanipulierten Darmbakterien versorgt, die die Insekten vor der Varroamilbe und dem tödlichen Flügeldeformationsvirus schützen. (Science, doi: 10.1126/science.aax9039)

Anzeige

Lernfähige Computersysteme können eine Person zuverlässig an ihrer Art zu tanzen erkennen, wie eine Studie zeigt. Demnach ist unser Tanzstil so einzigartig wie ein Fingerabdruck. (Journal of New Music Research, doi: 10.1080/09298215.2020.1711778)

Cannabis fördert falsche Erinnerungen, wie Experimente nahelegen. Vor allem unmittelbar nach dem Konsum, teilweise aber auch später noch erinnerten sich Probanden häufiger falsch an Geschehnisse als Kontrollpersonen. (Proceedings of the National Academy of Sciences, doi: 10.1073/pnas.1920162117)

Forscher haben eine Technik entwickelt, die biegsame Touchscreens dünner und einfacher herstellbar macht – im kostengünstigen Rollendruckverfahren. (Nature Electronica, doi: 10.1038/s41928-019-0353-8)

Afrikanisch-stämmige Menschen tragen mehr Neandertaler-DNA in ihrem Erbgut als lange Zeit gedacht, haben Forscher herausgefunden. (Cell, doi: 10.1016/j.cell.2020.01.012)

Bei der Suche nach neuen Supraleitern hat sich in den letzen Jahren einiges getan. So können neben den schon länger bekannten Cupraten auch Graphen und Metalhydride ihren Widerstand  verlieren – und dies schon bei relativ „milden“ Temperaturen. (Nature, doi: 10.1038/s41586-019-1201-8, doi: 10.1038/nature26154, doi: 10.1038/nature19061)

Das auffallende „Herz“ des Pluto ist die entscheidende Triebkraft für seine Winde – und prägt dadurch auch andere Landschaftsformen des Zwergplaneten. (Journal of Geophysical Research: Planets, doi: 10.1029/2019JE006120)

Die invasive asiatische Hornisse breitet sich weiter in Europa aus: Inzwischen ist die Art erstmals in Hamburg aufgetaucht, wie ein Fund enthüllt. Es ist der bisher nördlichste Fund dieser Spezies in Europa. (Evolutionary Systematics, doi: 10.3897/evolsyst.4.47358)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sep|ti|men|ak|kord  〈m. 1〉 Akkord aus Grundton, Terz, Quinte, Septime; Sy Septakkord ... mehr

Schap|pe  〈f. 19; Bgb.〉 Tiefenbohrer

schief|ge|wi|ckelt  auch:  schief ge|wi|ckelt  〈Adj.〉 I 〈Zusammen– u. Getrenntschreibung〉 nicht geradlinig gewickelt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige