bild der wissenschaft 10-19 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Nachrichtenquellen

bild der wissenschaft 10-19

Heftcover 10-2019

Zu den Nachrichten in der Rubrik „Magazin“ in der bild der wissenschaft-Ausgabe 10/2019, finden Sie hier die Quellen und weiterführende Informationen.

Astronomen haben genauer nachgemessen, wie und wo unsere Milchstraße verbeult ist (Science, doi: 10.1126/science.aau3181)

Spezielle Mikroben könnten potenzielle Endlager für Atommüll sicherer machen. Denn die Mikroorganismen überführen Uran und andere hochradioaktive Nuklide in ihre unlösliche Form.
(Environmental Science & Technology, doi: 10.1021/acs.est.8b02667)

4700 Bar – mit diesem enormen Druck wirken die feinen Zähnchen der Schneckenzunge auf die Nahrung ein, das hat selbst die Forscher der Universität Hamburg überrascht. (Royal Society Open Science, doi: 10.1098/rsos.190222)

Anzeige

Die altersbedingte Makuladegeneration lässt sich aufhalten. Durch die richtige Ernährung und genügend Bewegung kann das Fortschreiten der Netzhauterkrankung verlangsamt werden, zeigt eine Studie. (Pro Retina Deutschland e.V.)

Mathematiker haben ein neues Verfahren zum Knacken kryptographischer Codes entwickelt – und damit direkt einen neuen Weltrekord aufgestellt. (Universität Passau)

Auch Wildtiere können eine posttraumatische Belastungsstörung entwickeln – unter anderem durch die Rufe ihrer Fressfeinde. (Scientific Reports, doi: 10.1038/s41598-019-47684-6)

Forscher haben den kleinsten Stent der Welt entwickelt. Das Mikro-Röhrchen könnte künftig helfen, gefährliche Harnwegsverengungen bei Föten im Mutterleib zu erweitern. (Advanced Materials Technologies, doi: 10.1002/admt.201900332)

Ein neues Zusatzgerät fürs Smartphone kann Pflanzenkrankheiten praktisch erschnüffeln. Diese „Handy-Nase“ soll Landwirten die rechtzeitige Diagnose von Befällen mit Mehltau und Co ermöglichen. (Nature Plants, doi: 10.1038/s41477-019-0476-y)

Wer zwei Sprachen lernt, profitiert nicht nur in Bezug auf kommunikative Fähigkeiten. Zweisprachigkeit schult auch das Gehör, macht womöglich kreativer und schützt vor geistigem Abbau und Demenz. (Proceedings of the National Academy of Sciences, doi: 10.1073/pnas.1201575109; International Journal of Bilingualism, doi: 10.1177/1367006914566081; Brain and Language, doi: 10.1016/j.bandl.2013.11.006; Neurobiology of Aging, doi: 10.1016/j.neurobiolaging.2019.05.021; Proceedings of the National Academy of Scienes, doi: 10.1073/pnas.1610909114)

Die Folgen des Dürresommers 2018 wirkten sich sogar auf das Schwerefeld der Erde aus, wie die ersten Daten der Satellitenmission GRACE-FO enthüllen. (Deutsches GeoForschungszentrum GFZ)

In China haben Paläontologen den ältesten fossilen Wald Asiens entdeckt – es handelt sich außerdem um den weltweit größten Wald aus dem Zeitalter des Devon. (Current Biology, doi: 10.1016/j.cub.2019.06.053)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sta|phy|le  〈f. 19; Anat.〉 = Uvula [<grch. staphyle ... mehr

Be|din|gung  〈f. 20〉 1 Voraussetzung 2 Verpflichtung, Bestimmung, Abmachung, Klausel ... mehr

Hor|nist  〈m. 16; Mus.〉 Musiker, der das Horn bläst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige