Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Nachrichtenquellen

bild der wissenschaft 12-2022

Cover bdw 12/2022Zu den Nachrichten in der Rubrik „Magazin“ in der bild der wissenschaft-Ausgabe 12/2022, finden Sie hier die Quellen und weiterführende Informationen.

Im Labor gezüchtete „Hirn-Organoide“ liefern Einblicke unter anderem in die Genveränderungen bei Autismus. (Nature Communications; doi: 10.1038/s41467-022-33364-z)

Astronomen haben ein Doppelsternsystem aus einem Weißem Zwerg und einem sonnenähnlichem Stern entdeckt, die sich ungewöhnlich eng und schnell umkreisen.(Nature; doi: 10.1038/s41586-022-05195-x)

Wenn die Meere wärmer werden, verändern sich die Zugbahnen von Stürmen – und mehr Hurrikans könnten in Richtung Europa abgelenkt werden. Monthly Weather Review; doi: 10.1175/MWR-D-22-0111.1)

In den deutschen Alpen gibt es nur noch vier statt bisher fünf Gletscher. Denn der Südliche Schneeferner, einer der Gletscher der Zugspitze, hat so viel Eis verloren, dass er seinen Status als Gletscher verloren hat. (Bayerische Akademie der Wissenschaften)

Anzeige

Das „Kuschelhormon“ Oxytocin hat offenbar heilsame Wirkung auf das Herz und kann die Regeneration von Herzmuskelzellen fördern. (Frontiers in Cell and Developmental Biology; doi: 10.3389/fcell.2022.985298)

Durch das Flaring – das Abfackeln von Methan an Erdgasförderanlagen – wird  allein in den USA fünfmal mehr Methan in die Atmosphäre freigesetzt als bisher gedacht. (Science; doi: 10.1126/science.abq0385)

Anders als gedacht kann DNA aus den Mitochondrien auch in das Erbgut unseres Zellkerns eingeschleust und übernommen werden.  (Nature; doi: 10.1038/s41586-022-05288-7)

Die riesigen Schluchten unter dem Nordseegrund könnten während der Eiszeit innerhalb weniger hundert Jahre entstanden sein. (Quaternary Science Reviews; doi: 10.1111/bor.12594)

In nanometerdünnen Kanäle und Poren kann Wasser zuvor unbekannte Zustände einnehmen, darunter eine hexatische und eine superionische Phase. (Nature; doi: 10.1038/s41586-022-05036-x)

Schon vor 3500 Jahren konsumierten Menschen im Nahen Osten Opium, wie Grabbeigaben aus Israel belegen. Offenbar half die Droge bei Totenritualen oder sollte die Passage ins Jenseits erleichtern. (Archaeometry; doi: 10.1111/arcm.12806)

 

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mi|ne|ral|brun|nen  〈m. 4〉 = Mineralquelle

Ama|zon®  〈engl. [æmzn] ohne Artikel〉 ein 1994 in Amerika gegründetes Unternehmen, ursprünglich mit dem Schwerpunkt des internationalen Onlineversands von Büchern, CDs, Videos und Lesegeräten (mit zunehmender Ausweitung der Geschäftsbereiche)

Apha|sie  〈f. 19〉 1 〈Philos.〉 Enthaltung des Urteils 2 〈Med.〉 Verlust des Sprechvermögens infolge Störung im Gehirn … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]