Anzeige
Anzeige
Tierische Hirnforschung

Hunde-Eifersucht auf der Spur

Was geht im Kopf eines Hundes vor, wenn seine Bezugsperson einen anderen Hund freudig begrüßt? Forscher haben Einblicke in die emotionale Neurobiologie der Vierbeiner gewonnen... mehr

Natur & Kultur

Biodiversitätsverlust in der Literatur

Die Ausdrucksvielfalt für Lebewesen nahm in den letzten 300 Jahren zunächst zu, seit den 1830er Jahren dann aber ab, zeigt eine Studie. Darin spiegelt sich der Einstellungswandel der Menschen zur Natur wider, sagen die Forscher... mehr

Leserfoto des Monats

Leserfoto des Monats

Pilzfund

Wenn ein sonniger Herbsttag zu einem Spaziergang lockt, sollte man die Augen offenhalten. Dann stößt man vielleicht auf so ein schönes Pilzexemplar wie unser natur-Leserfotograf Christopher Staek.... mehr

Skurriles aus der Pflanzenforschung

Wie Bakterien Pflanzen „zombifizieren“

Forscher haben Einblicke in einen Manipulationsmechanismus gewonnen, durch den parasitäre Bakterien ihre Wirtspflanzen in optimale Opfer verwandeln. Die Ergebnisse haben Potenzial für den Pflanzenschutz... mehr

Astronomie

Wie es im Sonnensystem krachte

Himmelskörper auf Kollisionskurs: In der Oktober-Ausgabe präsentiert bild der wissenschaft neue Erkenntnisse zu den Karambolagen im Sonnensystem und wie sie Erde und Mond geprägt haben... mehr

Videos

Oktober-Ausgabe 2021

Land ohne Tiere

Ein Ausstieg aus der Tierhaltung hätte zweifellos Vorteile: für die Tiere, das Klima, für unsere Gesundheit. Aber welche Folgen hätte ein solcher Schritt noch? Ein veganes Gedankenspiel... mehr

Bildergalerien

Die Vögel Deutschlands

150 Vogelarten gibt es in Deutschland. Ornithologe Peter Berthold beschreibt sie alle in seinem Bildband „Unsere einzigartige Vogelwelt“ - und warum viele davon in Gefahr sind. Wir zeigen eine Auswahl der schönsten Fotografien des Bildbands... mehr

Kreidezeit

Früher Vogel mit teurem Sexappeal

Das Pfauen-Konzept ist schon uralt, belegt ein Fossil: Paläontologen berichten über einen kreidezeitlichen Vogel, der in die Attraktivität seines Gefieders investierte... mehr

Erde+Klima

Buschbrände als Meeresdünger

Die beispiellosen Buschbrände in Australien im Sommer 2019/2020 transportierten eisenhaltige Aerosole bis in tausende Kilometer entfernte Meeresgebiete und lösten dort Algenblüten aus... mehr

Genetische Anthropologie

Wie oft gab es einst Cousin-Cousine-Eltern?

Forscher haben anhand von alter DNA Einblicke in die Verwandtschaftsgrade der Elternteile bei prähistorischen Menschen gewonnen. Offenbar waren Cousin-Cousine-Verbindungen überraschend selten... mehr

Bild der Woche

SChimpansen
Bild der Woche

Gefährliche Straßen

Diese Schimpansen schaffen es, unbehelligt die Dschungelstraße in Guinea zu überqueren. Doch für viele ihrer Artgenossen bedeuten die in vielen afrikanischen Ländern in die Wälder gebauten Straßen den Anfang vom Ende... mehr

Die Geschichte des Verrats

Vom Judaskuss bis zum Whistleblowing

Ob Königsmord, Whistleblowing oder „Volksverräter“-Rufe von Querdenkern: Der Vorwurf des Verrats hat schon seit der Antike politische Brisanz – und wird entsprechend oft instrumentalisiert... mehr

Geheimnisvolles Manuskript

Verschollener Text der Antike entdeckt

Auf einem im Mittelalter recycelten Pergament aus einem Kloster im Sinai hat eine Forscherin die ausradierten Spuren eines mythologischen Texts der Antike entdeckt, der bisher nur indirekt bekannt war... mehr

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2020

Das Insekt und sein Mensch
Von unseren Beziehungen zu den Krabbeltieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

quell|of|fen  〈Adj.; IT〉 im Quelltext öffentlich zugänglich ● ~e Software

Herz|klap|pen|feh|ler  〈m. 3; Med.〉 Verengung der Herzklappen od. ihre Unfähigkeit, völlig zu schließen

gno|misch  〈Adj.; Lit.〉 in Gnomen geschrieben, in der Art einer Gnome ● ~er Dichter Spruchdichter ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige