Da fahren wir nicht hin! - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Da fahren wir nicht hin!

B-08-16- Das Universum ist eine Scheissgegend.jpg
Heinz Oberhummer, Martin Puntigam und Werner GruberDAS UNIVERSUM IST EINE SCHEISSGEGENDHanser, München 2015, 328 S., € 19,90ISBN 978–3–446–44477–5E-Book für € 15,99, ISBN 978–3–446–44478–2

Das Universum ist eine unangenehme Gegend: übel riechend, verstrahlt, entweder extrem heiß oder extrem kalt. Wenn überhaupt etwas los ist – denn meist herrscht gähnende Leere. Mit schwarzem Humor steigen denn auch die Physiker Heinz Oberhummer und Werner Gruber sowie der Kabarettist Martin Puntigam in ihr Buch ein: mit einer Todesanzeige für eben jenes Universum. Der letzte Satz darin: „Es war sowieso eine Scheißgegend.“

Das Autorenteam ist bekannt als „Die Science Busters“, die unter anderem Bühnenshows und eine Radiokolumne bestreiten. Neben dem apokalyptischen Szenario, das hinter der Todesanzeige steckt, beschreiben die Science Busters, warum welche Plätze in unserem Kosmos für einen Besuch ungeeignet sind. Sie beginnen bei unserem eigenen Sonnensystem (meist ungemütlich) und reisen weiter über Schwarze Löcher (extrem ungemütlich) bis zu den riesigen Leerräumen im Universum (Nichts wie weg!).

Dabei gibt es so manches Schmankerl: zum Beispiel wie Gerüche aus den Tiefen der Galaxis sichtbar werden können. Oder aus welcher Höhe der Heilige Geist in Form einer Taube zur Erde fallen müsste, um gut durchgebraten unten anzukommen. Man sollte vorsichtig sein, wo man das Buch liest, denn es besteht die Gefahr, dass man durch lautes Lachen die Blicke der Umgebung auf sich zieht. Auf jeden Fall bietet die Lektüre bei allem Vergnügen auch ganz nebenbei viel Wissenswertes über unser Universum.

© wissenschaft.de – Franziska Konitzer
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Di|vi|si|on  〈[–vi–] f. 20〉 1 〈Math.〉 das Dividieren, Aufteilung einer Zahl (Dividend) in so viele gleiche Teile, wie eine andere Zahl (Divisor) angibt (eine der vier Grundrechenarten) 2 〈Mil.〉 großer Kampfverband ... mehr

FFH–Richt|li|nie  〈[–nj] f. 19; Ökol.〉 Richtlinie der EU für den Naturschutz mit dem Ziel, die Lebensräume wildlebender Arten zu sichern und zu vernetzen, die Bezeichnung FFH steht für Pflanzen (Flora), Tiere (Fauna) und Habitate

trom|meln  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 1 〈Mus.〉 die Trommel schlagen 2 〈fig.〉 (mit den Fingern od. Fäusten) rasch auf eine Fläche klopfen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige