Deckname Artischocke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Deckname Artischocke

bild_6.jpg
Autor: Egmont R. Koch, Michael Wech -xxx- Verlag: C. Bertelsmann, München 2002 -xxx- Seiten: 351-xxx- ISBN: 357000662X-xxx- Buchpreis: 23,90
Die geheimen Menschenversuche der CIA

Versuchstier Mensch

In einer nebeligen Novembernacht des Jahres 1953 stürzte Frank Olson aus dem 13. Stock eines New Yorker Hotels und starb. Für die Polizei war der Fall klar: Der Biochemiker und Offizier des amerikanischen Geheimdienstes CIA hatte Selbstmord begangen. Fast ein halbes Jahrhundert später treffen die deutschen Journalisten Egmont R. Koch und Michael Wech Olsons Sohn Eric. Der hatte nie an einen Selbstmord seines Vaters geglaubt und 1994 dessen Leiche exhumieren lassen. Die Obduktion bestätigte seinen Verdacht: Frank Olson wurde ermordet. Olson leitete das Projekt „Artischocke“, bei dem die CIA nach dem Zweiten Weltkrieg Experimente an Kriegsgefangenen und vermeintlichen Spionen vornahm. Zum Repertoire gehörten Elektroschocks, Drogen und Folter, bis hin zu chirurgischen Eingriffen ins Gehirn. Olson geriet in eine psychische Krise, als er miterlebte, wie Menschen an den Folgen seiner Experimente starben. Er wollte die CIA verlassen und auspacken. Ob das sein Schicksal besiegelte, lässt sich allerdings auch nach 50 Jahren nicht klar beantworten. Koch und Wech fanden noch mehr heraus: Deutsche KZ-Ärzte setzten ihre Menschenversuche mit Wissen der CIA fort. Bis in die siebziger Jahre experimentierten sie an Gefangenen, psychisch Kranken und Waisenkindern – auch in Militärbasen der US Army in Deutschland –, oftmals ohne deren Wissen und Einverständnis. „Deckname Artischocke“ ist fundiert recherchiert. Neben einem umfangreichen Quellenverzeichnis verleihen zahlreiche Fotos und Originaldokumente dem Begleitband zu einem Fernsehfilm eine bedrückende Authentizität.

Dr. Ute Schönfelder

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Staats|phi|lo|so|phie  〈f. 19; unz.〉 Zweig der Philosophie, der sich mit dem Wesen u. Sinn des Staates befasst

Land|schafts|gärt|ner  〈m. 3〉 im Anlegen u. Pflegen größerer, natürlicher Gartenanlagen ausgebildeter Gärtner

Cou|lomb  〈[kul] n.; –s, –; Phys.; Zeichen: C〉 Maßeinheit der elektr. Ladung, 1 C ist diejenige Ladungsmenge, die von einem elektr. Strom von 1 Ampere (A) Stärke in 1 Sekunde (s) transportiert wird, 1 C = 1 As [nach dem frz. Physiker Charles A. de Coulomb, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige