Anzeige
Anzeige

Bücher

Die Welt im Griff der Viren

Cover PANDEMIEN von Philipp Kohlhöfer
Philipp Kohlhöfers Reportagen berichten über die Schaltstellen der Wissenschaft in Zeiten der Pandemie.

Von Viren ausgelöste Pandemien haben die Menschheit immer wieder heimgesucht. Und sie haben Millionen Tote gefordert, etwa die Spanische Grippe oder die Pocken. Trotzdem ignorieren manche bei der aktuellen Corona-Pandemie die Fakten und hoffen, dass die Gefahr von selbst verschwindet, irgendwann.

Lebendig, rasant und manchmal ironisch zugespitzt beschreibt Philipp Kohlhöfer die Welt in einer Pandemie. Als Reporter ist er nah dran an den Ereignissen und den Menschen. Er beobachtet einen Lungenspezialisten im Kampf gegen das Corona-Virus, begleitet Wissenschaftler in eine Fledermaushöhle – und immer wieder trifft er Christian Drosten. Kohlhöfer kannte den Virologen bereits vor der großen Pandemie und lernte ihn im Tumult der widersprüchlichen Informationen besser kennen und schätzen.

Während die aktuellen Medien ihre Leser täglich mit neuen Daten überschütten und die Wortmeldungen der Experten und Politiker kein Ende nehmen, wagt Kohlhöfer einen ganz persönlichen Überblick. Er will es genau wissen: Wie vermehren sich Viren? Was ist eine PCR, und was bedeutet der R-Wert? Und was ist mit Herdenimmunität gemeint?

Auf der Suche nach Antworten begnügt sich Kohlhöfer nicht mit einfachen Definitionen. Seine Begegnungen mit ganz unterschiedlichen Menschen bringen Licht in die oft verschwurbelten öffentlichen Debatten. Da ist zum Beispiel der Taxifahrer, der dem Lungenfacharzt erklärt, dass es die Pandemie gar nicht gebe. Alles sei eine große Verschwörung. Und er winkt ab, als der Arzt ihn zu einem Besuch auf der Intensivstation einlädt. Was soll er dort erfahren? Er weiß ja Bescheid.

Anzeige

Wer nicht denkt, bereits alles zu wissen, erhält auf jeder Seite des Buchs neue Einblicke. Oft eröffnen sich unerwartete Perspektiven – etwa kleine Ausflüge in die Popkultur. Ungewöhnliche Exkurse und schräge Bemerkungen machen das Buch zu einem Lesevergnügen. Doch trotz aller Lockerheit bleibt das ernste Thema stets im Blick. Philipp Kohlhöfer hat sorgfältig recherchiert und nennt die Fakten. Sein Buch ist ein verlässlicher Reisebegleiter durch eine Zeit voller Überraschungen. Michael Lange

Philipp Kohlhöfer
PANDEMIEN
S. Fischer, 544 S., € 25,–
ISBN 978–3–103–97089–0

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Aids|hil|fe  〈[dz–] f. 19〉 Organisation zur Unterstützung von Aidskranken

Dop|pelt|se|hen  〈n.; –s; unz.〉 Sehstörung, bei der die beiden von den Augen aufgenommenen Bilder infolge Augenmuskellähmung od. Gehirnkrankheit nicht miteinander verschmolzen werden; Sy Doppelsichtigkeit ... mehr

Koi  〈[k–] m. 6; Zool.〉 in Japan gezüchteter bunter Zierkarpfen [jap., ”Karpfen“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige