Anzeige
Anzeige

Bücher

EINSTEINS SPUK

zeilinger.jpg
Autor: Anton Zeilinger-xxx- Verlag: C. Bertelsmann, München 2005-xxx- Seiten: 351-xxx- ISBN: 3-570-00691-3-xxx- Buchpreis: € 21,90
Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik

IN NULLKOMMANICHTS werden die Insassen des legendären Raumschiffs Enterprise auf einen Planeten und zurück teleportiert. Eine fantastische Art zu reisen, die für Elektronen und Atome nichts Ungewöhnliches ist. Anton Zeilinger, Professor für Experimentalphysik in Wien, gelang eine solche „Quantenteleportation“ als Erstem.

In seinem Buch öffnet er die Pforten zu faszinierenden Forschungsstätten und aktuellen Experimenten: Der Leser wird durch Zeilingers Donau-Labor geführt und erkundet gemeinsam mit zwei ESA-Forschern und dem Autor das El-Teide-Observatorium auf Teneriffa. Geschickt verwebt Zeilinger seine Erklärungen und Erkundungen mit kleinen Geschichten, in denen die fiktiven Studenten Alice und Bob – angeleitet durch einen Prof. Quantinger – verschiedene Experimente ausführen.

Zeilinger weckt grundlegendes Verständnis für die Andersartigkeit der in der Quantenwelt herrschenden Prinzipien und stellt dabei klar, dass selbst die Experten noch vor vielen Fragen stehen. So veranlasste die Verschränkung zweier Teilchen – die Grundlage der Quantenteleportation – Albert Einstein dazu, von „spukhafter Fernwirkung“ zu sprechen.

Ging Zeilinger in seinem Bestseller „Einsteins Schleier“ nur am Rande auf die Quantenteleportation ein, so erläutert er diese in seinem neuen Buch ausführlich. Die Grundlagen dafür wie der Welle-Teilchen-Dualismus des Lichts und die Unschärferelation sind zwar Wiederholungen, doch Zeilinger erklärt nun auch viele weitere Prinzipien, etwa die Polarität des Lichts und die Glasfaseroptik. So erfährt der Leser, warum Teleportation eigentlich nicht möglich ist, und auf welche Weise die Forscher die Quantenphysik mit deren eigenen Mitteln ausgetrickst haben, um das „Beamen“ doch hinzubekommen – allerdings nur, wenn es um Elektronen und Atome geht. Mit der Hoffnung, dass Menschen demnächst ähnlich wie die Insassen der Star-Trek-Raumschiffe durch blitzschnelles Beamen reisen können, räumt Zeilinger jedoch gründlich auf.

Anzeige

Janine Drexler

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Erd|stern  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Bauchpilze mit kugeligem od. meist birnenförmigem, oft zunächst unterirdischem Fruchtkörper, dessen Außenhaut bei der Reife sternförmig aufreißt: Geaster

Kon|nek|tor  〈m. 23〉 1 〈IT〉 Stelle in Programmen od. Programmablaufplänen, in der Stellen, an denen Daten aus dem Programm austreten, mit Dateneintrittsstellen verbunden werden 2 〈Sprachw.〉 2.1 sprachl. Element mit satzverknüpfender Funktion wie Konjunktionen od. Konjunktionaladverbien; ... mehr

Ka|li|um|zy|a|nid  〈n. 11; unz.; Chem.〉 = Zyankali; oV 〈fachsprachl.〉 Kaliumcyanid ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige