Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Bücher

Gedankenlesen – geht das?

Cover FENSTER INS GEHIRN von John-Dylan Haynes und Matthias Eckoldt
Stellen Sie sich vor, Sie würden an einen Computer angeschlossen, und dann würde Ihnen wahrheitsgemäß gesagt, dass Sie gerade an einen Hund, eine Katze oder an einen anderen Menschen gedacht haben. Unmöglich? Nein, genau das ist John-Dylan Haynes mittels Hirnscans gelungen.

Der renommierte Psychologe und Neurowissenschaftler führt zusammen mit dem Wissenschaftsautor Matthias Eckoldt durch die geheimnisvolle Welt in unserem Kopf. Im Zentrum steht die gleichwohl faszinierende wie beängstigende Möglichkeit, Gedanken anhand moderner Computertechnologie zu lesen. Nebenbei erklären die Autoren, wie das Gehirn funktioniert, wie Gedanken entstehen und was eigentlich der freie Wille ist. Dabei geht es ihnen auch um ethische Fragen wie: Darf man einen Menschen bestrafen, weil seine Absicht zu töten vor der Durchführung des Mords aus seinen Gedanken herausgelesen wurde?

Der Leser erfährt, dass grundlegende Gefühle und Gedanken mittels Magnetresonanztomografie (MRT) mit bis zu 75-prozentigen Wahrscheinlichkeit ermittelt werden können. Mehr noch: Der Computer kann eine Entscheidung bereits mehrere Sekunden, bevor ein Mensch sich ihrer bewusst ist, vorhersagen.

Haynes und Eckoldt machen aber auch deutlich, wie weit die Neurowissenschaft noch davon entfernt ist, beliebige Gedanken uns dem Gehirn auszulesen. Beruhigend: Bisher ist das Fiktion – und könnte es auch bleiben. Malena Jacob

John-Dylan Haynes, Matthias Eckoldt
FENSTER INS GEHIRN
Ullstein, 304 S., € 24,–
ISBN 978–3–550–20003–8

Anzeige
Anzeige

bdw-Neujahrsrätsel 2023

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Neo|plas|ma  〈n.; –s; unz.; Med.〉 Neubildung, Geschwulst, Tumor [<grch. neos … mehr

Deck|flü|gel  〈m. 5; Zool.〉 jeder der beiden vorderen Flügel als Schutz für Hinterflügel u. Hinterleib: Tegmina; Sy Elytron … mehr

Stutz|flü|gel  〈m. 5; Mus.〉 kleiner Flügel [→ stutzen2 mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]