Anzeige
Anzeige

Bücher

Intelligent und kreativ?

Caover KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: 33 FRAGEN UND ANTWORTENAlle wichtigen Fragen zur Künstlichen Intelligenz – fundiert und kurzweilig beantwortet vom KI-Experten Ulrich Eberl.

In einem chinesischen Provinzkrankenhaus schiebt eine kuriose Ärztin Dienst: Sie führt Protokoll bei der Visite, erstellt Patientenakten und macht Vorschläge für Therapien. Unter ihrem Kittel hat sie Räder, hinter ihren smaragdgrünen Augen stecken ausgeklügelte Technik und fundierte medizinische Kenntnisse. „Xiaoyi“ hat 2017 weltweit als erste Maschine die ärztliche Zulassungsprüfung absolviert.

Zu verdanken ist das der Künstlichen Intelligenz (kurz: KI) – einer Technologie, die im Eiltempo in immer mehr Lebensbereiche Einzug hält. Was hat sie mit der menschlichen Intelligenz gemeinsam? Sind smarte Maschinen dem Menschen beim Geldanlegen, Kochen oder Autofahren überlegen? Sind sie gar die besseren Ärzte? Und gibt es Anlass, sich vor ihnen zu fürchten?

Wer bei dem schwergewichtigen Zukunftsthema mitreden will, braucht fundiertes Wissen. Und das hat der Autor Ulrich Eberl, zudem besitzt er die Gabe, komplizierte Zusammenhänge tiefschürfend und zugleich gut verständlich zu vermitteln. Das gelingt ihm bei mathematisch-technischen Aspekten wie der Funktionsweise des für KI-Systeme wichtigen „Deep Learning“ ebenso wie beim Problem der moralischen Richtlinien für Maschinen. Der Münchner Wissenschaftspublizist hat in seinem Buch 33 griffige Fragen rund um die Künstliche Intelligenz formuliert, die alle Facetten abdecken und erklärt sie mithilfe verblüffender Beispiele.

So erfährt der Leser von italienischen Forschern, die eine Schule für Roboter geschaffen haben. Ähnlich wie Kinder lernen die cleveren Maschinen Schritt für Schritt, mit den Herausforderungen ihrer Umgebung zurechtzukommen. In Japan bringen Forscher Robotern sogar so etwas wie Gefühle bei, zum Beispiel „Schmerzen“, wenn der Motor heiß läuft, oder „Hunger“, wenn der Akku fast leer ist. Andere schlaue Maschinen sind unter die Künstler gegangen: 2018 wurde in New York ein Gemälde, erstellt von einem mathematischen Algorithmus, zum astronomischen Preis von 432 500 Dollar versteigert. Doch ist das, was der Computer geschaffen hat, vergleichbar mit menschlicher Kreativität? Das Buch gibt auch darauf eine Antwort. Ralf Butscher

Anzeige

Ulrich Eberl
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: 33 FRAGEN UND ANTWORTEN
Piper, 128 S., € 10,–
ISBN 978–3–492–31578–4