Salvator, Ludwig Mallorca – Die schönste Insel der Balearen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Salvator, Ludwig

Mallorca – Die schönste Insel der Balearen

1867 landete Ludwig Salvator an der Küste des damals noch weitgehend unbekannten Mallorca. Der unorthodoxe Spross aus dem Hochadel – er war Erzherzog von Österreich-Toskana – betätigte sich als Wissenschaftler, Naturschützer und Literat. Mit seinem Forschungsschiff „Nixe“ bereiste er 40 Jahre lang das Mittelmeer. Sein 6000 Seiten umfassendes Monumentalwerk über die Balearen, für das er 1878 auf der Pariser Weltausstellung eine Goldmedaille erhielt, wurde legendär. Die Aufzeichnungen über seine Lieblingsinsel Mallorca liegen nun in einem schön gestalteten Band vor, der auch die vom Autor geschaffenen reizvollen Aqua‧relle von einer noch weitgehend unberührten Insellandschaft enthält. Ludwig Salvator lässt nichts unerwähnt: Flora und Fauna, die Mallorquiner und ihre Gebräuche, ihre Feste, Trachten und Dichtungen, dazu Landwirtschaft, Industrie und Handel. Danach schildert der Autor die Besonderheiten der Stadt Palma sowie die der einzelnen Regionen der Insel, auf der es noch heute ein von ihm angelegtes Wanderwegenetz mit Aussichtspunkten gibt. Einziges Manko des Bandes: Das Nachwort, das den Leser über das Leben des Autors und seine Reisen informiert, ist leider allzu kurz geraten.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Salvator, Ludwig
Mallorca – Die schönste Insel der Balearen
CORSO (Verlagshaus Römerweg GmbH), Wiesbaden 2015, 477 Seiten, Buchpreis € 68,00
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Dau|er|ty|pe  〈f. 19; meist Pl.; Biol.〉 Tiergruppe, die sich im Laufe langer Zeiten der Erdgeschichte nur wenig verändert hat; Sy Dauerform ( ... mehr

Gym|nas|ti|ker  〈m. 3〉 jmd., der Gymnastik betreibt

ent|frien|den  〈[–frn–] V. refl.; hat〉 = entfreunden [zu engl. friend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige