Anzeige
Anzeige

Bücher

Meine Hormone und ich

Hormone sind keineswegs nur Botenstoffe, um die Befehle des Gehirns im Körper zu verbreiten. Sie sind Teil der Persönlichkeit des Menschen − sie formen den Charakter und verbinden Körper und Geist zu einer Einheit.

Meist bemerken wir ihre Arbeit erst, wenn etwas falsch läuft, wenn wir reizbar oder unkonzentriert sind. Wir betrachten die Hormone als eine Art Störfunk, der uns meist genau dann behindert und durcheinanderbringt, wenn wir es am wenigsten gebrauchen können. Dabei sieht die Realität oft anders aus: Ohne die gut abgestimmte Choreografie unserer Hormone gäbe es weder Euphorie noch Orgasmus. Und sie sind verantwortlich für Konzentration und Zielstrebigkeit.

Dabei hat jedes Hormon nicht nur einen Job. Östrogen ist nicht nur weiblich, Testosteron nicht nur männlich. Oxytocin ist keinesfalls immer das „Kuschelhormon“, als welches es oft bezeichnet wird, sondern es sorgt ganz allgemein für ein gutes soziales Miteinander. Und wer Progesteron ein Schwangerschaftshormon nennt, beschreibt bestenfalls einen Teil seiner Aufgaben. Als Sexualhormon entsteht es auch im Hoden und regelt den männlichen Fortpflanzungstrieb.

Franca Parianen vereint in ihrem Buch die lebendige Sprache eines Science Slam mit der Seriosität eines Fachbuchs. Sachliche Hintergrundinformationen und aktuelle Forschungsergebnisse wechseln sich ab mit schrägen Bemerkungen und lustigen Geschichten. Zwischendurch melden sich sogar die Hormone persönlich zu Wort. Immer wieder bezieht die junge Neurowissenschaftlerin Stellung, benennt etwa unerwünschte Wirkungen der Pille und von Hormontherapien. Sie fordert Gleichberechtigung von Frau und Mann in Medizin und Wissenschaft und kritisiert die ungebremste Verbreitung hormonähnlicher Stoffe in der Umwelt.

Beim Schreiben schlägt sie ein rasantes Tempo an und wirft mit griffigen Formulierungen und Sprachbildern nur so um sich. Aber bei den Fakten ist sie kompromisslos. Sie beschreibt die oft komplizierten Wechselwirkungen im menschlichen Körper so einfach wie möglich, doch ohne plump zu vereinfachen. Ihr Buch ist ein Parforceritt durch die Welt der Hormone, unterhaltend und voller verblüffender Informationen. Michael Lange

Anzeige

Franca Parianen
HORMONGESTEUERT IST IMMERHIN SELBSTBESTIMMT
Rowohlt Polaris, 544 S., € 18,–
ISBN 978–3–499–68045–8

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

apo|gam  〈Adj.; Bot.〉 sich ungeschlechtlich fortpflanzend [→ Apogamie ... mehr

Pro|be|druck  〈m. 1〉 1 〈Buchw.〉 Probeabzug 2 〈Tech.〉 versuchsweise ausgeübter Druck (auf ein Werkstück usw.) ... mehr

Me|so|derm  〈n. 11; Biol.〉 das mittlere Keimblatt des sich entwickelnden Embryos [<grch. mesos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige