Anzeige
Anzeige

Prinz zu Wied-Neuwied, Maximilian

Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817

Neger, zum Teil mit halbnacktem Körper, ziehen schwere Lasten, und durch diese nützliche Menschen-Klasse werden alle Kaufmannsgüter vom Hafen in die Stadt geschafft; sie tragen vereint zu zehn und zwölf, durch Gesang oder vielmehr Geheul sich im Tacte haltend, schwere Lasten an großen Stangen.“ So beschreibt der bedeutende Naturforscher und Völkerkundler Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied mit europäischem Blick seine Eindrücke aus Rio de Janeiro.

Beginnend in der brasilianischen Hauptstadt, erkundete er von 1815 bis 1817 das Land, vor allem die noch kaum erforschte Ostküste. Seine Reisebeschreibung ist jetzt als prächtiger Band erschienen, der auch durch die zahlreichen Illustrationen aus den Originalbänden große Attraktivität gewinnt. Ein ausführliches Nachwort von Matthias Glaubrecht ordnet die Forschertätigkeit des Prinzen historisch ein.

Lebhaft und anschaulich schildert der Autor die Pflanzen- und Tierwelt, die oft recht beschwerlichen Umstände seiner Reise, aber auch die Begegnungen mit diversen Indianerstämmen, die er als „Wilde“ wahrnimmt. So schildert er etwa das Leben der Botocudos (heute meist Krenak genannt), eines Stammes, der im südöstlichen Brasilien lebte. Für jeden Lieb‧haber früher Ethnographie ein Leckerbissen!

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Prinz zu Wied-Neuwied, Maximilian
Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817
Die Andere Bibliothek, Berlin 2015, 605 Seiten, Buchpreis € 89,00
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Käl|te|bad  〈n. 12u〉 im chem. Laboratorium verwendete Vorrichtung, die eine Kältemischung enthält

Crys|tal Meth  〈[kristl mð] n.; – –; unz.; Chem.〉 synthetisch hergestellte Substanz, chemisch Methamphetamin, die als Arzneimittel und verbotenerweise als kristallförmige halluzinogene Designerdroge verwendet wird (im 2. Weltkrieg wurde die Droge unter dem Handelsnamen Pervitin verwendet) [<engl. crystal ... mehr

fluss|auf  〈Adv.〉 = flussaufwärts

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige