Anzeige
Anzeige

Armin T. Wegner

Zeuge des Völkermords

Der Völkermord an den Armeniern, für den das Osmanische Reich verantwortlich ist, geschah 1915/16. Bei den Massakern und Todesmärschen starben Hunderttausende Armenier. Bis heute wird der Genozid von der Türkei geleugnet. Der Schriftsteller Armin T. Wegner war als Sanitäter vor Ort und wurde Augenzeuge des grauenvollen Geschehens, von dem er Aufnahmen gemacht und nach Deutschland gebracht hat. Seinen Lichtbildervortrag „Die Austreibung des armenischen Volkes in die Wüste“ präsentierte er erstmals im März 1919 in der Berliner Urania. Dem Filmmuseum Potsdam ist es zu verdanken, dass der auch heute noch aufrüttelnde Vortrag Wegners rekonstruiert werden konnte.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Armin T. Wegner
Die Austreibung des armenischen Volkes in die Wüste
Filmmuseum Potsdam/absolut MEDIEN, Fridolfing 2018, DVD mit Booklet, Laufzeit 143 Minuten, € 14,90

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Els|bee|re  〈f. 19; Bot.〉 Frucht des Elsbeerbaumes

Ei|ko|nal  〈n. 11; Opt.〉 der in der geometrischen Optik längs eines Strahls gemessene Weg des Lichts [<grch. eikon ... mehr

ther|mo|sta|bil  〈Adj.〉 = temperaturbeständig; Ggs thermolabil ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige