Rubriken - wissenschaft.de
Anzeige

Rubriken





Dossiers

Richtig schlafen – Warum der Körper Ruhe braucht

Schlafen muss sein. Denn wer nicht genug davon bekommt, leidet auf Dauer. Schlafmangel beeinträchtigt das Immunsystem, manipuliert unsere Esslust und macht den Gehirnzellen zu schaffen. Was aber geschieht im Schlaf, dass unser Körper die Ruhestunden so dringend braucht? Forschungen haben etwa gezeigt, dass sich unser Gehirn nachts neu formatiert. Nahezu alle Synapsen werden kleiner, damit Platz für Neues entsteht. Wie sich guter Schlaf bewerkstelligen lässt, lesen Sie in unserem Dossier „Richtig schlafen“. weiter

Gravitationswellen und Schwarze Löcher

Seit Wissenschaftler im September 2015 Gravitationswellen direkt gemessen haben, sind Schwarze Löcher keine Theorie mehr. Indirekt konnten die Schwerkraftfallen aber zuvor schon berechnet und nachgewiesen werden. Was Forscher über Schwarze Löcher wissen und worauf sie neugierig sind, lesen Sie in unserem Dossier „Gravitationswellen und Schwarze Löcher“. weiter

 

Auf der Jagd nach Exoplaneten

Bis Forschungssonden oder bemannte Raummissionen einen Exoplaneten oder gar erdähnlichen Planeten im All ansteuern können, werden wohl noch Jahrhunderte verstreichen – wenn überhaupt. In der Zwischenzeit durchsuchen Weltraumteleskope wie Kepler die Milchstraße nach Gasriesen, Eisgiganten und Supererden, auf denen Leben gedeihen könnte. weiter

 





Nachgefragt!

Nachgefragt Umwelt+Natur

Haben Regenwürmer Zähne?

Alles an ihnen scheint weich zu sein – aber haben Regenwürmer denn nicht einmal im Maul harte Strukturen? Wie können sie die zähen Blätter fressen, die sie in den Boden ziehen? Ob die Nützlinge vielleicht doch Zähnchen besitzen, klärt eine Expertin... mehr





Deutschlandkarten

Brauereien

Bier mit Charakter

Trotz des sinkenden Bierkonsums gibt es deutschlandweit immer mehr Brauereien. Und der Trend geht klar zum Handcraft-Bier... mehr





Kommentare

Kommentare Umwelt+Natur

Warum Lebewesen aussehen, wie sie aussehen

Wie entstehen eigentlich Strukturen und Gestalten in der Natur? Vor 100 Jahren hat darüber der aus Edinburgh stammende Mathematiker und Biologe D’Arcy Wentworth Thompson das Buch „On Growth and Form“ verfasst. Damals hat er auf vielen Hundert Seiten beschrieben, dass seiner... mehr

Gesundheit+Medizin Kommentare

Nutzt das Wissen über Pflanzenmedizin!

Die meisten Menschen auf der Welt nehmen gegen Leiden eine Pille oder einen Tee aus Heilkräutern ein. In Afrika, Südamerika und Asien – der Pharmaindustrie mag es missfallen – sind pflanzliche Zubereitungen bei Beschwerden bis heute weit verbreitet und haben einen hohen Stellenwert.... mehr





Rätsel

Rätsel

Die Einsame

Die Genetikerin mochte es, allein zu sein - doch ihren wissenschaftlichen Erkenntnissen hätte eine größere Publicity gut getan... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Helikopter-Eltern: Schlecht fürs Kind?

Überfürsorge hemmt Ausbildung der Selbstkontrolle und Frustrationstoleranz weiter

San-Andreas-Verwerfung "ruckelt"

Sprünge an vermeintlicher Pufferzone erhöhen Erdbebengefahr für Kalifornien weiter

Diabetes-Diagnose: Ein Test genügt

Kombination aus zwei erhöhten Biomarkern deutet zuverlässig auf die Erkrankung hin weiter

Mikrokugeln als Laser

Neuartiger Mikrolaser funktioniert sogar in Blut und Körpergewebe weiter

Wissenschaftslexikon

Con|ga  〈f. 10; Mus.〉 1 (bes. im modernen Jazz verwendete) kuban. Trommel 2 kuban. Tanz ... mehr

Kli|ma|schutz  〈m. 1; unz.; Ökol.〉 1 Schutz des Klimas, bes. vor der Verunreinigung mit Schadstoffen 2 Gesamtheit der Maßnahmen zum Schutz des Klimas, z. B. durch Begrenzung des Schadstoffausstoßes von Kraftfahrzeugen ... mehr

Gla|zi|al|zeit  〈f. 20〉 = Eiszeit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige