Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Kolumne|Das glaube ich nicht

Der klügste Mensch, von dem kaum jemand gehört hat

Fischer_02.jpg
Illustration: Ricardo Rio-Ribeiro-Martins

Manchmal tauchen in der Wissenschaftsgeschichte Figuren auf, von denen man meint, sie als die klügsten Menschen auf dem Erdball feiern zu müssen. Der amerikanische Physiker Richard Feynman (1918 bis 1988) wurde von vielen Zeitgenossen so eingeschätzt. Genau wie der aus Ungarn stammende Mathematiker John von Neumann (1903 bis 1957) – wobei man allerdings sagen muss: Er ist der klügste Mensch, von dem kaum jemand gehört hat.

Von Neumann war in vielen Gebieten unterwegs: Er hat zur Quantenmechanik ebenso beigetragen wie zur Spieltheorie, zur künstlichen Intelligenz und zur Entwicklung von Computern und damit insgesamt zur Entstehung des militärisch-industriellen Komplexes.

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Gewinner des bdw-Neujahrsrätsels 2023 stehen fest

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Test|ver|fah|ren  〈n. 14〉 Verfahren mithilfe von Tests

Check–up  〈[tkp] m. 6〉 1 Inspektion, Untersuchung, Wartung 2 〈Med.〉 sorgfältige, umfassende Vorsorgeuntersuchung … mehr

Ere|bos  〈m.; –; unz.; grch. Myth.〉 Unterwelt, Totenreich; oV Erebus … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige