Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Zu wenige Sozialwohnungen

Bezahlbarer Wohnraum

Deutschlandkarte Bezahlbarer Wohnraum 01/2023
Leibniz-Institut für Länderkunde 2023

Eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist für viele Menschen mit geringem Einkommen ein gravierendes Problem. Das liegt auch daran, dass in den letzten Jahren zu 1519wenige Sozialwohnungen gebaut wurden.

2020 gab es 1,13 Millionen Sozialwohnungen in Deutschland. Zehn Jahre zuvor waren es noch etwa 1,5 Millionen Mietwohnungen mit Miet- und Belegungsbindungen. Eine wesentliche Ursache liegt darin, dass jährlich mehr Wohnungen aus der Sozialbindung fallen als neu gebaut werden. In der Karte des Leibniz- Instituts für Länderkunde werden die kontinuierlich sinkenden Sozialwohnungsbestände in den einzelnen Bundesländern deutlich, die für die Ausgestaltung und Umsetzung des sozialen Wohnungsbaus zuständig sind: Hamburg verbucht mit 8,5 Prozent den höchsten Anteil, während die Werte in Sachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen-Anhalt und im Saarland zwischen 0,5 und 0,1 Prozent liegen. Um die Knappheit mittel- und langfristig zu lindern, müssten die Quoten erheblich erhöht werden, indem vor allem im kommunalen, genossenschaftlichen und gemeinnützigen Bereich der öffentlich geförderte soziale Wohnungsbau massiv ausgebaut wird.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei (1,53 MB) gibt es hier.

Anzeige

Gewinner des bdw-Neujahrsrätsels 2023 stehen fest

Wissensbücher 2022

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ere|bus  〈m.; –; unz.; grch. Myth.〉 = Erebos

…lo|gie  〈in Zus.; zur Bildung von Subst.; f. 19〉 Kunde, Lehre, Wissenschaft von …, z. B. Psychologie [zu grch. logos … mehr

Moll  〈n.; –s; unz.; Mus.〉 eins der beiden Tongeschlechter mit kleiner Terz auf der Tonika im Dreiklang; Ggs Dur … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige