Dinosaurier - Riesen der Urzeit - wissenschaft.de
Anzeige

Dinosaurier - Riesen der Urzeit

Foto: iStock/leonello

Am Beginn des Erdzeitalters Trias vor rund 250 Millionen Jahren entstanden die Dinosaurier. Fast 190 Millionen Jahre lang beherrschten die Giganten die Erde. Bis am Ende der Kreidezeit fast alle Arten ausstarben – vermutlich durch einen Meteoriteneinschlag im Golf von Mexiko. Paläontologen entdecken Jahr für Jahr neue Dino-Arten und können mehr und mehr ihr einstiges Aussehen rekonstruieren. Aktuelle Forschungsmeldungen dazu finden Sie in diesem Dossier.

Erde+Klima

Archaeopteryx: Und er flog doch

Der Archaeopteryx gilt seit jeher als ein entscheidendes Bindeglied zwischen Reptilien und Vögeln. Doch konnte er schon aktiv fliegen? Eine Studie bejaht diese lange umstrittene Frage nun.... mehr

Erde+Klima

Titanosaurier belegt Kontinental-Verbindung

Sie hatten die ganze Welt erobert – doch die Dinosaurier-Evolution auf einem bestimmten Kontinent ist rätselhaft: Welche Dinosaurier lebten in Afrika am Ende ihrer Ära und gab es eine Landverbindung zu Europa? Einblicke in diese Fragen gewährt nun der Fund eines... mehr

Erde+Klima

Archaeopteryx: Nummer elf ist der älteste

Er ist geradezu eine Ikone der Paläontologie: der Urvogel Archaeopteryx. Doch eigentlich gibt es nicht nur einen – elf Fossilien werden der Gattung Archaeopteryx zugeordnet. Bei dem zuletzt entdeckten handelt es sich um das nun älteste bekannte Fossil, berichten ... mehr

Erde+Klima

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

Schon zur Zeit der Dinosaurier gab es Zecken – davon zeugen in Bernstein konservierte Exemplare dieser Blutsauger. Doch erst jetzt haben Forscher Beweise dafür entdeckt, dass die urzeitlichen Zecken auch das Blut der Dinosaurier saugten. In einem 99 Millionen Jahre alten... mehr

Erde+Klima

Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Er besaß einen Schwanenhals, scharfe Krallen, aber auch Flossen: Forscher berichten von einem skurrilen Dinosaurier, der vor etwa 75 Millionen Jahren in der heutigen Mongolei gelebt hat. Seine Merkmale legen nahe, dass er eine amphibische Lebensweise besaß: An Land bewegte... mehr

Erde+Klima

Rekord-Fährte im Blick

Über einen Meter breite Abdrücke, die eine 155 Meter lange Spur bilden: Seit 2009 erforschen französische Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie detailliert über den Dinosaurier, der sie... mehr

Erde+Klima

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Fleischfresser oder Pflanzenfresser – bei den großen Saurierarten waren die Futtervorlieben klar zugeordnet, könnte man meinen. Doch nun belegt die Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos schmausten ... mehr

Erde+Klima

Ein Dinosaurier als Missing-Link

Ein 2015 in Chile entdeckter Dinosaurier könnte sich als entscheidendes Bindeglied der Dinosaurier-Evolution erweisen. Denn dieses 150 Millionen Jahre alte Urzeit-Reptil ähnelt in vielen Merkmalen den zweibeinig laufenden Raubdinosauriern. Gleichzeitig jedoch ist es ein... mehr

Erde+Klima

Getarnte Panzer-Dinos

Sogar die Dinosaurier-Version eines Panzers war noch immer nicht ausreichend vor den furchterregenden Räubern der Kreidezeit geschützt, berichten Forscher: Offenbar war zusätzlich noch Tarnung angesagt. Dies geht aus der Untersuchung eines sensationell gut erhaltenen... mehr

Erde+Klima

Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Vor rund 200 Millionen Jahren tötete ein Massenaussterben rund drei Viertel aller Arten – und ermöglichte so den Aufstieg der Dinosaurier zur dominierenden Gruppe der Landtiere. Doch was dieses Aussterben verursachte, war bislang nur in Teilen geklärt. Jetzt liefern Forscher neue Belege... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

"Wolkenfraß" gibt Rätsel auf

Forscher entdecken neuartigen, seltsam geradlinigen Wolkenschwund vor Afrikas Westküste weiter

Schadet Handystrahlung dem Gedächtnis?

Studie findet Einbußen im figuralen Gedächtnis bei vieltelefonierenden Jugendlichen weiter

Pseudo-Fachjournale auf dem Vormarsch

Mehr als 5.000 deutsche Forscher haben schon in "Predatory Journals" publiziert weiter

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Wissenschaftslexikon

Pan|to|mi|mik  〈f. 20; unz.〉 1 Gebärdenspiel 2 Kunst der Pantomime; ... mehr

Es|say|is|tik  auch:  Es|sa|yis|tik  〈[s–] f.; –; unz.; Lit.〉 Form u. Kunst des Essays ... mehr

Blü|ten|schei|de  〈f. 19; Bot.〉 großes Hochblatt an der Basis von Blütenständen (besonders bei Aronstabgewächsen u. Palmen); Sy Spatha ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige