Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Sonderausgaben - bdw

Geschöpfe der Tiefe

Unterhalb von 200 Metern beginnt die Tiefsee. Trotz der lebensfeindlichen Bedingungen gibt es in der Tiefe vielfältiges Leben – von dem ein Großteil noch nicht erforscht ist.

Von BETTINA WURCHE

  Dunkel, kalt, nährstoffarm und unter hohem Wasserdruck erscheint die Tiefsee absolut lebensfeindlich. Ab 200 Metern Tiefe erhellen nur noch schwache Reste des Sonnenlichts die Zwielichtzone (Mesopelagial). Unter 1000 Metern Tiefe beginnt die eigentliche lichtlose Tiefsee, deren Wassertemperatur nur noch bei ein bis vier Grad liegt. Welche Tiere sollten hier unten noch leben wollen oder können? Doch sie sind da, die Bewohner
Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Gewinner des bdw-Neujahrsrätsels 2023 stehen fest

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Deu|te|ron  〈n.; –s, –ro|nen; Chem.〉 Kern des Deuteriumatoms [grch., ”das zweite“]

Lymph|ade|nom  〈n. 11; Med.〉 gutartige Geschwulst eines Lymphknotens; Sy Lymphadenitis … mehr

Un|ter|hal|tungs|li|te|ra|tur  〈f. 20; unz.〉 Literatur ohne tiefgründige Problematik, die vorwiegend Unterhaltungswert hat

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige