Mobilfunk 5G – Vor- und Nachteile für unsere Gesellschaft - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Mobilfunk 5G – Vor- und Nachteile für unsere Gesellschaft

Mobilfunkturm
Welche Vor- und Nachteile bringt der 5G-Standard für unsere Gesellschaft? (Bild: pixabay.com, PhotoMIX-Company (CC0) )
Während in der Politik eher darüber diskutiert wird, wer überhaupt um die 5G-Lizenzen werben darf, gibt es in der Wirtschaft, Medizin und in der Bevölkerung deutlich abweichende Fragen. Vielfach wird die Frage gestellt, welche Vorteile die neue Technik allgemein und für die Industrie im Besonderen haben wird. Auf der anderen Seite kommen Gegenfragen und Bedenken. Wie steht es um die Strahlengefahr der Technik? Wird die Gesellschaft noch abhängiger von der Technologie und wird gar seelenlos? Dieser Artikel schaut sich die Vor- und Nachteile einmal genauer an.

Die Vorteile

Der größte Vorteil der neuen Technik ist sicherlich die deutlich erhöhte Übertragungsrate. Via 5G könnten Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit in der Sekunde erreicht werden, was mehr zehn Mal so schnell ist, wie das aktuelle LTE (4G), welches Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit/s bietet. Und es sind genau diese Geschwindigkeiten, die 5G für die Wirtschaft, aber letztendlich auch für den Verbraucher, so interessant machen:

  • Autonome Fahrzeuge – ob nun die Rede vom autonomen öffentlichen Verkehrsmittel, vom Flugtaxi oder von normalen Fahrzeugen ist, um selbstfahrende Fahrzeuge auf die Straßen zu bringen, ist ein schnelles Internet wichtig. 5G ist hierfür der Grundstein. Sicherlich benötigen die einzelnen Fahrzeuge nicht diese Geschwindigkeit, doch da sich die Maximalgeschwindigkeit auf viele Empfänger aufteilt, bleibt letzten Endes für das einfache autonome Fahrzeug mehr Bandbreite übrig.
  • Smart-Home-Technologie – auch hier ist das mobile Internet unheimlich wichtig. Sicherlich laufen die einzelnen Smarthome-Elemente innerhalb des Hauses zumeist über das jeweilige WLAN, doch ist die Technologie darauf ausgelegt, von anderen Orten aus gesteuert zu werden. Eine schnelle Übertragungsrate hat nun wieder den Vorteil, da das Steuersignal rascher beim jeweiligen Gerät ankommt. Und da Smart-Home-Möglichkeiten immer häufiger zu Bewachung des eigenen Heims genutzt werden, ist die Echtzeitübertragung von Aufnahmen oder Aktionen freilich notwendig.
  • Schnelles Internet – die Gesellschaft an sich baut immer mehr auf das Internet auf, nutzt digitale Assistenten, Möglichkeiten und Optionen. Da sich die Zugriffe ständig erhöhen, muss eine solide Gesamtbandbreite sichergestellt sein, damit jeder Einzelne weiterhin einen raschen Zugang hat.

Auch für die Industrie ist 5G von Interesse. Die Automatisierung der Produktion basiert wiederum auf dem Internet, selbst in der Landwirtschaft arbeiten die meisten Maschinen längst digital. An dieser Stelle muss gezielt überlegt werden, inwieweit das neue Netz ausgebaut wird. Die Auffassung einer Politikerin, dass das schnelle Internet nicht auf der Alm benötigt wird, ist zwar nachvollziehbar, doch falsch. Denn gerade die Dokumentationen in der Landwirtschaft laufen virtuell ab. Und in Anbetracht der Wahrscheinlichkeit, dass es bald häufiger Dürresommer gibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch Wässerungsanlagen vermehrt digitalisiert und smart werden.

Die Nachteile

So wie es sich aktuell darstellt, ist zu befürchten, dass 5G zuerst nicht jedem offensteht. Der rasche Ausbau innerhalb von Stadtzentren oder Ballungsgebieten ist gewiss, diejenigen auf dem Land, die momentan schon nicht auf das schnelle Internet zurückgreifen können, dürften aber auch bei dieser Vergabe hintenanstehen. Und auch abseits dieser Befürchtung werden Stimmen laut, die Zweifel und Nachteile anmerken:

  • Strahlung – schon heute ist jeder von elektromagnetischer Strahlung umgeben. Die neue 5G-Technik könnte die Intensität deutlich erhöhen. Das Problem in diesem Bereich ist, dass es zwar Erkenntnisse über die Wirkung von Strahlungen in Verbindung mit dem engen Körperkontakt gibt, Langzeitstudien jedoch eher parallel zur Umsetzung der jeweiligen Technik entstehen. Wobei nicht allein die Strahlung der Masten an sich problematisch sein könnte, sondern die Nutzung des Netzes durch Empfangsgeräte. Es ist die eine Sache, wenn überwiegend Smartphones oder Tablets die Endgeräte darstelle, es ist eine völlig andere Sache, wenn dieser Empfang und die Weiterleitung von Signalen auch noch von Fahrzeugen, intelligenten Geräten oder anderen Empfängern verstärkt werden.
  • Verhaltensänderung – das virtuelle Leben mitsamt den Smartphones und neuer Möglichkeiten hat sich schon auf den Menschen ausgewirkt. Wissenschaftler beobachten längst, wie sich die Aufmerksamkeitsspanne der einzelnen Menschen verringert, da ständig und überall Ablenkungen zu finden sind, für deren Nutzen keinerlei Aufwand betrieben werden muss. Diesen Versuch kann jeder für sich selbst starten. Es reicht, zu prüfen, wie lange konzentriert einer Tätigkeit nachgegangen wird und wie häufig dabei eigentlich der Blick aufs Smartphone oder auf eine völlig unwichtige Webseite fällt. Wird mit 5G das Internet ein noch zentralerer Bestandteil im Leben und basieren noch mehr Möglichkeiten auf der Digitalisierung, könnte sich diese Änderung noch deutlicher auswirken.
  • Abhängigkeit – ein anderer Nachteil, der teilweise angebracht wird, ist die mit den neuen Technologien entstehende Abhängigkeit gegenüber dem mobilen Internet und digitalen Optionen allgemein. Die Vorstufen sind längst zu sehen, denn für viele Handlungen müssen wir heute schon überlegen, wenn wir sie ohne digitale Assistenten ausführen müssen. Ein gutes Beispiel sind stets Stadtpläne. Früher wussten die meisten, wie sie zu lesen und zu nutzen sind. Dank digitaler Karten ist dieses Wissen jedoch fast verloren gegangen.

Ein weiterer Punkt, der Vorteile, Gefahren und Nachteile in sich vereint, ist die mögliche Lahmlegung einer kompletten Gesellschaft. Umso mehr Funktionen und Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens digital gesteuert werden und online sind, desto einfacher ist es, den »Ausschalter« zu drücken. In einer Stadt, in der nur noch autonome Fahrzeuge fahren, in der viele Bereiche digitalisiert sind, ist der Ausfall des Netzes problemlos vergleichbar mit einem absoluten Stromausfall. Mit dem Unterschied, dass es für das Netz keine Notstromaggregate gibt.

Anzeige

Fazit – eine Medaille mit zwei Seiten

Die meisten technologischen Errungenschaften bieten ausreichend Grund zur Euphorie, dienen aber auch dazu, Nachteile offen zu präsentieren. In dieser Beziehung unterscheidet sich der Mobilfunkstandard 5G nicht von der Entwicklung und Nutzung der Dampfmaschine. Daher ist es gut und wichtig, nicht allein die Vorzüge des schnellen Internets aufzuzeigen, sondern die Nachteile und möglichen Gefahren ebenfalls zu beleuchten. Einige Nachteile lassen sich jedoch von jedem Einzelnen eindämmen. Der Vorwurf der abhängigen und seelenlosen Gesellschaft ist ein solcher, denn es obliegt immer noch dem Einzelnen, wie weit er sich von der Digitalisierung und den virtuellen Möglichkeiten abhängig macht oder steuern lässt.

16.04.2019

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ery|si|pel  〈n. 11; unz.; Med.〉 schwere infektiöse Entzündung der Haut u. des Unterhautzellgewebes; Sy Rose ( ... mehr

Kri|tik  〈a. [–tik] f. 20〉 I 〈zählb.〉 1 streng prüfende Beurteilung, Begutachtung, Bewertung 2 wissenschaftl. od. künstler. Beurteilung (Kunst~, Literatur~, Musik~) ... mehr

An|ker  〈m. 3〉 1 〈Mar.〉 an Kette od. Tau befestigter, schwerer Doppelhaken zum Festmachen von Schiffen auf dem Meeresgrund 2 〈Bauw.〉 Eisenstange od. –schiene mit Öse, durch die ein Querstück (Splint) zum Zusammenhalten von Bauteilen gesteckt wird; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige