Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Technik|Digitales

Wasserstoff aus der Tube

Fraunhofer-Forscher aus Dresden haben eine Technik entwickelt, um Energie in einer wasserstoffreichen Paste zu speichern und auf simple Weise wieder nutzbar zu machen.

von RALF BUTSCHER

Seit Jahrzehnten träumen Visionäre von einer Wirtschaft, die auf Wasserstoff als Energieträger basiert. Doch das leichteste chemische Element für den Einsatz in alltäglichen Anwendungen nutzbar zu machen, ist eine technologische Herausforderung. Zum Beispiel als Kraftstoff in Autos, Schiffen und Flugzeugen: Anders als Benzin, Diesel und Kerosin ist Wasserstoff bei normaler Umgebungstemperatur und gewöhnlichem Luftdruck gasförmig und leicht flüchtig. Um ihn in einen Tank zu packen, muss er bei extrem

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Am|mo|ni|um|car|bo|nat  〈n. 11; unz.; Chem.; fachsprachl.〉 = Ammoniumkarbonat

Bau|rei|he  〈f. 19; bes. Kfz〉 eine Serie od. Reihe von Modellen ● Opel bietet zwei neue ~n an

Fort|pflan|zung  〈f. 20; unz.; Biol.〉 das Sichfortpflanzen, Erzeugung von Nachkommen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]