Wahrig Wissenschaftslexikon barfen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

barfen

bar|fen  〈V. i.; hat〉 fleischfressende Haustiere (bes. Hunde) mit rohem, unverarbeitetem Futter ernähren (Fleisch, Knochen, Innereien, Fisch, Obst und Gemüse), das in einer bestimmten Zusammensetzung gefüttert wird und der natürlichen Ernährung der Tiere entsprechen soll [zu engl. Barf, urspr. Abk. für Born–again Raw Feeders ”wiedergeborene Rohfütterer“, später Abk. für Biologically Appropriated Raw Food ”biologisch artgerechte Rohfütterung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bern|stein|schne|cke  〈f. 19; Zool.〉 auf feuchten Wiesen an Grashalmen lebende Lungenschnecke: Succinea

Vieh  〈n.; –(e)s; unz.〉 1 Nutztiere der Hauswirtschaft, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Federvieh, auch Pferde u. Esel (Rind~) 2 〈fig.〉 roher, brutaler Mensch ... mehr

Phy|sio|gra|fie  〈f. 19〉 Naturbeschreibung; oV Physiographie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige