Wahrig Wissenschaftslexikon barfen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

barfen

bar|fen  〈V. i.; hat〉 fleischfressende Haustiere (bes. Hunde) mit rohem, unverarbeitetem Futter ernähren (Fleisch, Knochen, Innereien, Fisch, Obst und Gemüse), das in einer bestimmten Zusammensetzung gefüttert wird und der natürlichen Ernährung der Tiere entsprechen soll [zu engl. Barf, urspr. Abk. für Born–again Raw Feeders ”wiedergeborene Rohfütterer“, später Abk. für Biologically Appropriated Raw Food ”biologisch artgerechte Rohfütterung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Was|ser|frosch  〈m. 1u; Zool.〉 häufig vorkommender Frosch mittel– u. nordeuropäischer Gewässer: Rana esculenta; Sy Teichfrosch ... mehr

Son|nen|vo|gel  〈m. 5u〉 asiatischer Singvogel aus einer Familie der Sperlingsvögel: Leiothrix lutea; Sy Chinesische Nachtigall ... mehr

Na|gel|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Nelkengewächse: Polycarpon

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige