Wahrig Wissenschaftslexikon hypochondrisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

hypochondrisch

hy|po|chon|drisch  auch:  hy|po|chond|risch  〈[–xn–] Adj.〉 an Hypochondrie leidend [<grch. hypochondriakos ”am Hypochondrion leidend“; Hypochondrion: ”das unter dem Brustknorpel Befindliche“, d. h. die Organe des Unterleibs, die nach antiker Auffassung Sitz u. Ursache von Gemütskrankheiten waren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Gal|len|gang  〈m. 1u; Anat.〉 Gang, durch den die Galle von der Leber in die Gallenblase fließt: Ductus choledochus

He|be|phre|nie  〈f. 19; unz.; Psych.〉 schizophrene, wahnhafte Umbildung der Persönlichkeit ins Läppisch–Alberne [<grch. hebe ... mehr

Fehl|stel|le  〈f. 19; Phys.〉 = Störstelle

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige