Wahrig Wissenschaftslexikon Instinkt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Instinkt

♦ In|stinkt  〈m. 1〉 1 Trieb zu bestimmten Verhaltensweisen bei Mensch u. Tier; Sy Naturtrieb 2 unbewusster Antrieb 3 Ahnungsvermögen, sicheres Gefühl ● für etwas ~ besitzen, beweisen; ihr ~ bewahrte sie davor; seinem ~ folgen, gehorchen; sie hat dafür keinen, einen feinen ~; damit werden die niedersten ~e wachgerufen, geweckt ● mit mütterlichem, weiblichem ~ fühlte sie es; einen sicheren, untrüglichen ~ für etwas besitzen ● diese Art Literatur wendet sich an die niedersten ~e; sich auf seinen ~ verlassen können; etwas aus ~ tun; mit feinem ~ das Richtige treffen; sich von seinem ~ leiten lassen [<mlat. instinctus (naturae) ”Naturtrieb“; zu lat. instinguere ”anreizen“]

♦ Die Buchstabenfolge in|sti… kann in Fremdwörtern auch ins|ti… getrennt werden.
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Run|dung  〈f. 20〉 1 gerundete Form, Wölbung 2 〈Math.; IT〉 Vernachlässigung od. Abschätzung der letzten Ziffer(n) einer Zahl ... mehr

♦ As|tral|geist  〈m. 2; in den altorientalischen Religionen〉 Stern– od. Luftgeist

♦ Die Buchstabenfolge as|tr… kann in Fremdwörtern auch ast|r… getrennt werden.

gym|na|si|al  〈Adj.〉 das Gymnasium betreffend, zu ihm gehörig ● ~e Oberstufe

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige