Wahrig Wissenschaftslexikon - wissenschaft.de
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Im neuen Wahrig Wissenschaftslexikon sind 20.000 Stichwörter aus verschiedenen wissenschaftlichen und technischen Fachgebieten verzeichnet. Zu finden sind zahlreiche Begriffe aus dem Wortschatz der Biologie, Chemie, Physik, aber auch Ökologie, Geografie, Musik oder des Rechtswesens.
weiterlesen
Die Wörter stammen zum einen aus dem bekannten Standardwerk Wahrig, Deutsches Wörterbuch (9. Auflage 2011), das 1966 von Professor Gerhard Wahrig begründet und seit 1986 von seiner Tochter, Dr. Renate Wahrig-Burfeind, fortgeführt wurde. Zum anderen wurden aktuelle Wörter für das Online-Angebot des Wahrig-Wissenschaftslexikons neu verfasst. Dies sind beispielsweise Begriffe wie Biphosphonat, Bootcamp, Detox, Fipronil, Foodwatch, Funktionsdiagnostik, Glyphosat, Indie, Keyword, Leetspeak, MINT, Neonikotinoid, Smart Grid, Transgen oder Webinar, die häufig in den öffentlichen Medien genannt werden, deren Bedeutung und Wortherkunft vielen aber noch unbekannt sind. Alle Wörter sind grammatisch beschrieben, haben zudem eine ausführliche Bedeutungsbeschreibung und sind häufig um erläuternde Beispiele und Wendungen ergänzt.

Weitere Wahrig-Werke wie das Wahrig-Fremdwörterlexikon finden Sie auf wissen.de

Copyright 2018 © Dr. Renate Wahrig-Burfeind, Groß-Gerau

Alle Beiträge des Wahrig-Wissenschaftslexikon, die auf wissenschaft.de, natur.de und damals.de erscheinen, sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen vorbehalten. Reproduktionen, gleich welcher Art, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Groß-Gerau.

Schon gewusst…

Retinitis

Re|ti|ni|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 Entzündung...

Social Software

So|cial Soft|ware  〈[sl sftw:r] f.; – –; unz.;...

Filmtext

Film|text  〈m. 1〉 Gesamtheit der gesprochenen Worte im Film...

Applikatur

Ap|pli|ka|tur  〈f. 20〉 1 〈veraltet〉 zweckmäßiger...

Fiebermittel

Fie|ber|mit|tel  〈n. 13〉 das Fieber herabsetzendes...

Sachgebiete

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Ab|sorp|ti|ons|kan|te  〈f. 19; Chem.〉 sprunghafter Übergang von schwacher zu starker Absorption; die Lage der A. ist bei der Absorption von Röntgenstrahlung charakteristisch für ein chem. Element

Wachs|ro|se  〈[–ks–] f. 19; Zool.〉 zu den Aktinien gehöriges, festsitzendes Meerestier mit 200 Tentakeln: Anemonia sulcata

Py|ra|zol  〈n. 11; Chem.〉 eine heterozyklische Verbindung aus drei Kohlenstoff– und zwei Stickstoffverbindungen, deren Derivate u. a. bei der Produktion von Farb– und Kunststoffen, in der Landwirtschaft als Herbizid und Insektizid sowie als Wirkstoff in verschiedenen Medikamenten verwendet werden

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige