Papier aus Elefantenkot - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Papier aus Elefantenkot

Um auf das Aussterben der Elefanten in Kenia aufmerksam zu machen, werden die diesjährigen Einladungskarten zum Jubiläum der kenianischen Naturschutzorganisation auf Elefanten-Dung geschrieben. Die Methode, um dieses Papier herzustellen, entwickelte der kenianische Artenschützer Mike Bugara. Das Prinzip: Der Dung wird gekocht und gewaschen, die dabei entstehenden lockeren Fasern werden zerstampft und zum Quellen in einen Wassertank gegeben. Anschließend werden sie in der Sonne getrocknet. Der Nachteil: Die Karten müssen per Hand geschrieben werden, da das Papier nicht durch den Kopierer geht.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kup|fer|vi|tri|ol  auch:  Kup|fer|vit|ri|ol  〈[–vit–] n. 11; unz.; Chem.〉 blaues, triklines Kupfersulfatmineral, muscheliger Bruch, chemisches Kupfer–(II)–Sulfat ... mehr

Broc|co|li  〈a. [bro–] nur Pl.; Bot.〉 = Brokkoli

Kel|te  〈m. 17〉 Angehöriger einer indogermanischen Völkergruppe, ursprünglich in Süd– u. Mitteldeutschland, dann in Frankreich, Spanien u. England, bis Italien u. zum Balkan

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige