Papier aus Elefantenkot - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Papier aus Elefantenkot

Um auf das Aussterben der Elefanten in Kenia aufmerksam zu machen, werden die diesjährigen Einladungskarten zum Jubiläum der kenianischen Naturschutzorganisation auf Elefanten-Dung geschrieben. Die Methode, um dieses Papier herzustellen, entwickelte der kenianische Artenschützer Mike Bugara. Das Prinzip: Der Dung wird gekocht und gewaschen, die dabei entstehenden lockeren Fasern werden zerstampft und zum Quellen in einen Wassertank gegeben. Anschließend werden sie in der Sonne getrocknet. Der Nachteil: Die Karten müssen per Hand geschrieben werden, da das Papier nicht durch den Kopierer geht.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

USA: Tornado-Alley verschiebt sich

Tornado-Häufigkeit nimmt im Mittleren Westen ab, im Südosten der USA dagegen zu weiter

BepiColombo startet zum Merkur

Europäisch-japanische Mission zum innersten Planeten beginnt weiter

Bach: Das Geheimnis seiner Hände

Enorme Handspanne könnte Virtuosität des berühmten Musikers und Komponisten erklären weiter

Elektron: Und es ist doch rund!

Bisher genaueste Messung des elektrischen Dipolmoments spricht gegen "neue Physik" weiter

Wissenschaftslexikon

Dis|so|zi|a|ti|on  〈f. 20〉 1 Zerfall, Trennung; Ggs Assoziation ( ... mehr

Haus|wurz  〈f. 20; unz.; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Dickblattgewächse mit Blattrosetten: Sempervivum

♦ Nu|cle|on  〈n.; –s, –o|nen; Phys.〉 = Nukleon

♦ Die Buchstabenfolge nu|cl… kann in Fremdwörtern auch nuc|l… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige