Anzeige

Gesundheit+Medizin

Sprachstörung

Stotternde Finken als Modell

Feuern bestimmte Neuronen im Gehirn von Zebrafinken zu stark, beginnen die Vögel zu stottern. Sie könnten als Modell dienen, um Behandlungen für Menschen mit Sprachstörungen zu erforschen... mehr

Anthropologie

Mundflora gibt Einblicke in die Evolution

Forscher haben fossile Zahnbeläge von Neandertalern, Primaten und Homo Sapiens untersucht – mit überraschenden Erkenntnissen zur menschlichen Evolution und Gesundheit... mehr

Covid-19-Impfung

Neue Daten zu Sinusvenenthrombosen

Eine neue Erhebung bestätigt: Der AstraZeneca-Impfstoff erhöht das Risiko für Sinusvenenthrombosen, vor allem bei jüngeren, aber auch bei älteren Frauen. Das absolute Risiko ist aber sehr gering... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

PET  〈Chem.; Zeichen für〉 (Chemiefasern aus) Polyethylenterephthalat

In|di|go|lith  〈m. 1 od. m. 16; Min.〉 Mineral, sehr seltener, blauer Turmalin

Skrip|to|ri|um  〈n.; –s, –ri|en; im MA〉 Schreibstube eines Klosters [<lat. scriptorium ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige