August-Ausgabe 2018 Mega-Projekt ICARUS - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

August-Ausgabe 2018

Mega-Projekt ICARUS

Mit dem Mega-Projekt ICARUS hat die größte biologische Datensammlung aller Zeiten begonnen. Tiere, die mit Sendern ausgestattet sind, werden aus dem Weltraum nahtlos überwacht. Die Wissenschaftler wollen bald über 200.000 Tiere an Land, in der Luft und im Wasser im Blick haben. Das Ziel ist, ihre Lebensweise besser zu verstehen.

Mehr zum Titelthema

Dieses Heft bestellen

 

Leben+ Umwelt

Nachrichten: Warnbilder gegen Zucker / Meister der Gefühle / Bestäuber unter Lichtstress / Das Methusalem-Rätsel

Anzeige

Flughund auf Sendung

Das weltumspannende Projekt ICARUS ist am Start: Über 25.000 Tiere sind bereits mit Sendern versehen und werden ab diesem Sommer aus dem Weltall beobachtet. Viele weitere sollen folgen. Mit dem gewaltigen Hightech-Projekt der Biologie wollen Forscher viele Wissenslücken über das Leben der Tiere auf unserem Planeten schließen
von Christian Jung

 

Kuckuck an Weltall

Viele Tiere auf der Erde sind ständig in Bewegung – sie fliegen, schwimmen oder wandern, teils Tausende Kilometer weit. Über viele dieser Reisen ist kaum etwas bekannt. Das weltumspannende Projekt ICARUS wird das ändern
von Christian Jung

 

Leistungssport beim Vogelzug

Wie finden Seeschwalben ihr Winterquartier? Wie schaffen Streifengänse es, den Himalaya zu überqueren? Ornithologen haben beeindruckende Fähigkeiten von Zugvögeln aufgespürt
von Christian Jung

Die Macht der Daten

Die persönlichen Daten jedes Einzelnen sind begehrt bei Wirtschaft, Wissenschaft und Staat. Rund um den Globus arbeiten Unternehmen daran, Big Data zu Geld zu machen – und zu Macht. bild der wissenschaft klärt, was schon heute möglich ist
von Frank Luerweg

 

Erde + Weltall

Nachrichten: Erdbeben in Deutschland / Die älteste Eidechse der Welt / Saturn-Molekül geschaffen / Winzige Diamanten im All

Volkszählung in der Milchstraße

Der Astrometrie-Satellit Gaia zeigt unsere Heimatgalaxie in bislang unerreichter Detailschärfe
von Reinhard Breuer

 

Sprung in eine neue Welt

Lange rätselten die Forscher, was geschah, als die ersten Tiere am Ende des Devons das Meer verließen und im Trockenen lebten. Nun haben Paläontologen endlich Fossilien gefunden, die von dieser spannenden Zeit zeugen
Text: Ute Kehse, Illustrationen: Frederik Spindler

 

Kultur+Gesellschaft

Nachrichten: Das älteste Olivenöl Italiens / Das kritische Viertel / Videobeweis: Aus Gelb wird Rot / Die ersten Opfer der Beulenpest

 

Sie haben die Wahl!
Wenn Sie gerne lesen und gute Bücher schätzen, dann können Sie der bild der wissenschaft-Jury helfen, die 6 spannendsten, unterhaltsamsten und kompetentesten aktuellen Sachbücher auszuwählen. Machen Sie mit!

Zur Wahl der Wissensbücher des Jahres 2018

 

Die Ingenieure des Königs

Seit Jahrzehnten diskutieren Wissenschaftler: Wie haben die Ägypter vor rund 4600 Jahren so gewaltige Bauwerke wie die Große Pyramide von Gizeh errichtet? Jetzt hat sich ein Ingenieur an ein Experiment gewagt
von Karin Schlott

 

Holz und Fuß

Zu einem Original-Niederländer gehören spitze Holzpantoffeln. Dieses Klischee hat einen wahren – und schmerzhaften – Kern
von Angelika Franz

 

20-tägige exklusive Leserreise
Affen, Tempel, Hindu-Feste

Der bekannte Evolutionsbiologe Prof. Volker Sommer zeigt einer bild der wissenschaft-Lesergruppe „sein“ Indien

Zum Reiseprogramm

 

Technik + Kommunikation

Nachrichten: Durchblick mit Radaraugen / Carving auf zwei Rädern / Riesen in der Röhre / Feinstaub-Bürste

Fahrerlos durch Franken

Autos, die ganz von allein fahren, waren bereits mehrfach auf deutschen Autobahnen unterwegs. Das autonome Fahren in Innenstädten ist viel anspruchsvoller – und bislang riskant, wie Unfälle belegen. Wie sich die Aufgabe meistern lässt, sollen Tests in Bayern zeigen
von Jürgen Nakott

 

Kraftakt in der Grube

Müll und Giftstoffe haben eine Deponie in Südbaden zur tickenden Umweltbombe gemacht. Nun wird die Kesslergrube aufwendig saniert. Ein Bericht von der Baustelle
Text: Michael Billig, Fotos: Volker Steger

 

Die Nadel im Abwasser

Mikro-Schadstoffe belasten die Gewässer. Sie stammen von Arzneimitteln, Haushalts- und Industriechemikalien. Es braucht eine neue – eine vierte – Reinigungsstufe in Klärwerken
von Michael Billig

 

Digitale Goldmine

Parkgebühren, Maut oder Tankfüllung automatisch bezahlen können – das ist eine von vielen verlockenden Möglichkeiten durch Blockchain. Wie die neue Informationstechnik funktioniert
von Michael Vogel

 

Rubriken und mehr

Neue Bücher: Die Evolution würfelt / Dasselbe in Grün? / Überspitzt / Wird alles gut?
Heinrich Hemmes Cogito: Die Weinteilung
Nachgehakt: Was wurde eigentlich aus … ? Im Dezember 2015 berichtete bild der wissenschaft über eine neue Strategie gegen Bakterien, denen gängige Antibiotika nichts mehr anhaben können. Was ist daraus geworden?

 

Unsere August-Ausgabe 2018 können Sie hier bestellen:

 

Alle Ausgaben von bild der wissenschaft können Sie bequem in unserem Onlineshop www.direktabo.de bestellen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Na|tur|schau|spiel  〈n. 11〉 eindrucksvolles Naturereignis

chil|lig  〈[til–] Adj.; umg.〉 entspannt, ungezwungen, erholsam ● ~e Musik hören; die Arbeit ist ~ und interessant [→ chillen ... mehr

Bio|la|den  〈m. 4u; umg.〉 Laden, in dem Nahrungsmittel (bes. Obst u. Gemüse) verkauft werden, die nicht mit chem. Stoffen behandelt worden sind

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige