bild der wissenschaft 08-18 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Nachrichtenquellen

bild der wissenschaft 08-18

Zu den Nachrichten aus der bild der wissenschaft-Ausgabe 8/2018, finden Sie hier die Quellen und weiterführende Informationen.

 Nachrichten

Erde+Weltall:

– Potsdamer Forscher haben ein neues Kartenwerk zur Erdbebengefahr in Deutschland vorgelegt. Neue Bauwerke müssen danach ausgerichtet werden.

– In den italienischen Dolomiten wurde das bislang älteste Fossil einer Eidechse gefunden. Der Fund wurde in Nature veröffentlicht.

– Das chemische Kunststück eines Saturn-Moleküls wurde in der Fachzeitschrift Angewandte Chemie beschrieben.

Anzeige

– Über Nanodiamanten im All hat die Fachzeitschrift Nature Astronomy berichtet.

 

Leben+Umwelt:

– Ein internationales, multidisziplinäres Forscherteam hat sich mit der Frage beschäftigt, warum Stiel-Eichen bis zu 1000 Jahre alt werden können. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie in der Fachzeitschrift Nature Plants.

– In einem Feldversuch ermittelten Wissenschaftler der Harvard University, wie abschreckende Bilder auf zuckerhaltigen Getränken das Konsumverhalten beeinflussen. Die Studie erschien im Fachmagazin Psychological Science.

– Pferde schätzen menschliche Emotionen auf die gleiche Weise ein wie Hunde. Das haben Verhaltensforscher der Universität Hokkaido herausgefunden. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Scientific Reports veröffentlicht.

– Wissenschaftler vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei haben festgestellt, dass nicht nur Pestizide zum Insektensterben beitragen, sondern auch nächtliches Licht. Die Untersuchung erschien im Fachmagazin Annals of Applied Biology.

 

Kultur+Gesellschaft:

– Der Erreger der Beulenpest hat seine Fähigkeit, Flöhe als Überträger zu nutzen, vor 3800 Jahren erworben. Das ergab die genetische Analyse von Skeletten aus Zentralrussland. Die Studie erschien in Nature Communications.

– Wie groß muss eine Minderheit sein, damit sie die Mehrheit umstimmen kann? Mathematiker der University of Pennsylvania in Philadelphia haben darauf eine Antwort gefunden, die sie im Fachmagazin Science vorstellen. Wir berichteten auch auf wissenschaft.de.

– Mithilfe von chemischen Analysemethoden entdeckte Davide Tanasi von der University of Southern Florida Rückstände von Olivenöl an 4000 Jahre alter Keramik aus Sizilien. Es ist der älteste Nachweis von Olivenöl in Italien, publiziert in Analytical Methods.

– Es macht einen Unterschied, ob Fußball-Schiedsrichter ein Foulspiel in Zeitlupe oder normaler Geschwindigkeit begutachten. Bei Zeitlupe fällen sie härtere Entscheidungen. Die Studie belgischer Forscher wurde in Cognitive Research: Principles and Implications veröffentlicht.

 

Technik+Kommunikation:

– Bei einem Großbrand geht es für Feuerwehrleute und Rettungskräfte zunächst darum, die Lage am Unglücksort zu sondieren. Künftig sollen Roboter diese Aufgabe übernehmen. Damit sie sich auch in einer verrauchten, nebeligen oder staubigen Umgebung zurechtfinden, haben Fraunhofer-Forscher aus Wachtberg bei Bonn spezielle Radarsensoren für die maschinellen Kundschafter entwickelt.

– Griffig, flott und umweltschonend: Das verspricht die Fortbewegung mit einem Elektroroller, den ein Team junger Forscher aus Köln entwickelt hat. Bei der Technik für den Roller mit Allradlenkung haben sich die pfiffigen Ingenieure vom Carving im Skisport inspirieren lassen. Mit einem Startup-Unternehmen wollen sie ihre Entwicklung nun als Produkt an den Markt bringen.

– In der Medizin wird die Computertomografie häufig angewendet. Nun aber lässt sich die Technik, die mithilfe von Röntgenlicht dreidimensionale Bilder aus dem Körperinneren erzeugt, auch nutzen, um sehr große Gegenstände zu durchleuchten – Autos, Überseecontainer oder riesige Saurierschädel. Geschaffen haben das XXL-Tomografiegerät Fraunhofer-Wissenschaftler aus Erlangen.

– Biomasseanlagen, die etwa mit Hackschnitzeln oder Holzpellets betrieben werden, sind zwar klimaschonend – doch sie verursachen viel Feinstaub. Mit einer trickreich aufgebauten Hightech-Bürste, entwickelt von Forschern aus Karlsruhe, lässt sich nun auf einfache Weise aus dem Abgas entfernen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Un|ter|ton  〈m. 1u〉 1 〈Mus.〉 jeweils zu einem Ton gehöriger, nicht hörbarer, spiegelbildlich dem Oberton entsprechender, mitschwingender Ton 2 〈fig.〉 leiser, versteckter Ton od. Tonfall ... mehr

Dys|pro|si|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Dy〉 chem. Element, Metall der seltenen Erden [zu grch. dysprositos ... mehr

klein|wüch|sig  〈[–ks–] Adj.; Med.〉 an Kleinwuchs leidend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige