bdw-Leserreise vom 24. bis 29. Juni 2018 Nobelpreisträger, Zeppelin und Lawinenforschung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

bdw-Leserreise vom 24. bis 29. Juni 2018

Nobelpreisträger, Zeppelin und Lawinenforschung

bdw_2018-001_400x_94.jpg

Nobelpreisträger sind die Stars der Wissenschaft. Außer bei den Auszeichnungsfeierlichkeiten kann man nirgendwo so viele von ihnen erleben wie bei den Lindauer Nobelpreisträger- Tagungen. Dort versammeln sich Jahr für Jahr rund 30 Laureaten und halten Vorträge für ausgesuchte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Wer dabei ist, macht mitunter einen gewaltigen Karrieresprung. Die Öffentlichkeit ist zu den Vorträgen nicht zu gelassen. Doch 2018 können bild der wissenschaft-Leserinnen und -Leser aus erster Hand erfahren, was das Besondere an den Tagungen ist.

Ein abendliches Grillen am Bodensee mit Nobelpreisträgern und Nachwuchswissenschaftlern gibt uns Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch mit den Top- Wissenschaftlern und stimmt uns auf den besonderen Tag danach ein: Nach einer Führung über den Lindauer Wissenspfad erhalten wir einen exklusiven Vortrag über Werden und Bedeutung der Tagung von Gero von der Stein von der Geschäftsstelle der Lindauer Nobelpreisträger-Tagungen. Nachmittags präsentiert der renommierte Fotograf Volker Steger eine Auswahl einzigartiger Bilder, die er über Jahre von den „Nobels“ gemacht hat.

Umrahmt wird die Leserreise von einen halben Dutzend weiterer Highlights. Wir besichtigen die Bodenseewasser- Versorgung, in der das Trinkwasser für Millionen Menschen im deutschen Südwesten aufbereitet wird. Wir besuchen die im August 2017 eröffnete Dauerausstellung des Federseemuseums mit seinen bis zu 15 000 Jahre alten Funden. Einen Tag später können wir im Zeppelin über den Bodensee schweben, 23 Plätze sind für uns reserviert. Zum Ende der Reise machen wir uns auf ins Hochgebirge nach Graubünden. In Davos erhalten wir profunde Einblicke in die Lawinenforschung, bei der die Schweizer natürlich Weltklasse sind.

Das Programm

Sonntag, 24. Juni 2018
Individuelle Anreise zum Hauptbahnhof Ulm bis 12 Uhr. Empfang durch den Reisebegleiter Wolfgang Hess, den langjährigen Chefredakteur von bild der wissenschaft. Pünktlich um 13 Uhr fährt der Reisebus uns nach Salem zu Reck’s Hotel. Dort beziehen wir für zwei Tage unsere Zimmer. Um 18 Uhr gibt uns eine Referentin der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg einen Überblick über die Situation des Bodensees. Danach gemeinsames Abendessen im Hotel.

Montag, 25. Juni
Nach dem Frühstück fahren wir auf den Sipplinger Berg und erhalten eine fachkundige Einführung in die Trinkwasserverarbeitung der Bodensee-Wasserversorgung. Danach geht es mit unserem Bus nach Bad Buchau. Dort empfängt uns der Leiter des Federseemuseums Dr. Ralf Baumeister mit steinzeitlichen Häppchen und einem Kurzvortrag zur Bedeutung der Region und ihrer archäologischen Funde. Weiter geht es mit dem Museums-Chef durch die neu gestaltete Ausstellung und das Freigelände. Gegen 15:30 Uhr fahren wir zu einer aktuellen archäologischen Grabung. Abendessen im Hotel Reck.

Anzeige

Dienstag, 26. Juni
Gegen 7:30 Uhr starten wir Richtung Friedrichshafen. Dort steht der Zeppelin NT für uns bereit. Er fliegt mit unserer Gruppe eine halbe Stunde über die Boden- seeregion (Fahrt optional buchbar). Im Anschluss besuchen wir die Zeppelinwerft. Nach einer Führung dort geht es weiter zum Zeppelinmuseum direkt am See. Auch hier werden wir von einer kompetenten Führerin begleitet. Anschließend beziehen wir im Friedrichshafener Comfort Hotel für zwei Tage unsere Zimmer. Gegen 18 Uhr geht es zum Grill & Chill nach Lin – dau, wo wir mit jungen Forschern aus der ganzen Welt – und bei etwas Glück auch mit Nobelpreisträgern – sprechen können.

Mittwoch, 27. Juni
Nach dem Frühstück lassen wir uns über den neuen Lindauer Wissenspfad führen. Er macht die Lindauer Nobelpreisträger- Tagungen, deren Geschichte und das „Nobelwissen“ sicht- und begreifbar. Gegen 11 Uhr hält Gero von der Stein für uns einen Exklusivvortrag über die Lindau Nobel Laureate Meetings (auf Deutsch). Nach der Mittagspause erzählt der Fotograf Volker Steger (er war auch einmal bild der wissenschaft-Redakteur), wie er die Nobelpreisträger auf seine Weise in Szene gesetzt hat. Anschließend geht es zurück ins Comfort Hotel. Der Abend steht zur individuellen Verfügung.

Donnerstag, 28. Juni
Nach dem Frühstück verlassen wir die Bodenseeregion und machen uns ins 1560 Meter hoch gelegene Davos auf. Am Nachmittag besuchen wir dort das WSLInstitut für Schnee- und Lawinenforschung und erfahren in mehreren Etappen Spannendes über die moderne Lawinenforschung. Am Abend ist das Abschluss – essen im Restaurant „Zum Bergführer“ im Sertigtal vorgesehen.

Freitag, 29. Juni
Nach dem Frühstück fahren wir im Bus zurück nach Deutschland. Im oberschwäbischen Weingarten erhalten wir eine Gruppenführung durch die Basilika. Die atemberaubende Kirche ist mit ihrer 67 Meter hohen Kuppel und 102 Meter Länge das größte barocke Gotteshaus nördlich der Alpen. Schließlich brechen wir nach Ulm auf, wo wir bis 16 Uhr wieder am Hauptbahnhof sein wollen.

Leistungen und Preise

Die Gruppengröße dieser Reise ist auf 18 bis 23 Teilnehmer begrenzt. Die Reise kostet pro Person 1.950 Euro im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag 180 Euro). Im Reisepreis sind enthalten: Fünf Hotelübernachtungen mit Frühstück, drei Abendessen, ein Grillabendessen, Führungen, Eintrittsgelder, Fahrten im Reisebus und die Reisebegleitung durch Wolfgang Hess. Programmänderungen sind vorbehalten. Nicht genannte Leistungen müssen individuell beglichen werden – auch Getränke, Versicherungen und die An- und Abreise nach/von Ulm Hauptbahnhof. Für die Reiseteilnehmer sind bis wenige Wochen nach der Ausschreibung 23 Plätze für einen 30-minütigen Zeppelinflug am 26. Juni reserviert. Der Preis beträgt 225 Euro. Bitte vermerken Sie bei der Anmeldung verbindlich, ob Sie diese Reise mit oder ohne Zeppelinflug buchen.

Reiseveranstalter ist die Ikarus Tours GmbH in Kooperation mit bild der wissenschaft. Es gelten die Reisebedingungen von Ikarus, die Sie zusammen mit der Reisebestätigung erhalten.

Ihre Anmeldungen nimmt Ariana Seifried bei Ikarus Tours in Königstein entgegen:
seifried@ikarus.com,
Telelefon: 06174/290227

Hier können Sie das Reiseprogramm als PDF downloaden.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Rätsel der fehlenden Materie gelöst

Nachweis von heißem Gas in kosmischen Filamenten könnte fehlendes Drittel erklären weiter

T. rex war kein Zungenakrobat

Raubsaurier konnte seine Zunge nicht herausstrecken weiter

Mars: Staubsturm ist jetzt global

Erstmals seit 2007 erlebt der Rote Planet einen planetenumspannenden Sturm weiter

Blutige Altersbestimmung

Blutspuren am Tatort liefern Hinweise auf das Alter von Opfern und Verdächtigen weiter

Wissenschaftslexikon

He|li|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: He〉 zu den Edelgasen gehörendes chem. Element, Ordnungszahl 2 [zu grch. helios ... mehr

Brech|wur|zel  〈f. 21; Bot.〉 = Brechwurz

Bon|vi|vant  〈[bvivã] m. 6; veraltet〉 1 Lebemann 2 〈Theat.〉 Rollenfach des eleganten Lebemanns ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige