Anzeige
Anzeige

Die beliebtesten Instrumente

Da ist Musik drin!

D-Karte Die beliebtesten Instrumente
Leibniz-Institut für Länderkunde 2020

Viele Kinder in Deutschland lernen, ein Instrument zu spielen. Besonders musikalisch sind die Schüler in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

2017 verzeichneten die rund 930 öffentlichen Musikschulen in Deutschland 1 463 894 Musikschülerinnen und -schüler. Fast 60 Prozent davon waren 6 bis 14 Jahre alt. Das Klavier ist deutschlandweit nach wie vor das beliebteste Musikinstrument, gefolgt von Gitarre, Violine und Blockflöte. Die Karte zeigt, welche vier anderen Instrumente im jeweiligen Bundesland und in Gesamtdeutschland häufig gespielt werden: Neben dem Schlagzeug einschließlich Drumset und der Querflöte sind das Violoncello, Saxophon, Klarinette, Keyboard und Trompete. In Sachsen-Anhalt hat es das Akkordeon in die Top Acht geschafft. Hinsichtlich der Relation von Musikschülerinnen und -schülern zu den Einwohnern ragen Baden-Württemberg und Nordrhein- Westfalen hervor. Mit rund 302 000 beziehungsweise 336 000 weisen sie auch absolut die höchsten Schülerzahlen auf.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kreis|pro|zess  〈m. 1; Wärmelehre〉 eine Folge von Zustandsänderungen eines physikal. Systems, nach deren Ablauf sich das System wieder im Anfangszustand befindet

Pan|der|mit  〈m. 1; Min.〉 (in der Türkei in großem Maßstab abgebautes) Boratmineral

einspie|len  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 durch Spielen zum besseren, volleren Tönen bringen (Instrument) 2 ein Musikstück ~ spielen u. auf einen Tonträger aufnehmen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige